Mal wieder ins Kino?

  • "Little Miss Sunshine" hat mir gut gefallen: skurrile Charaktere, abgefahrene Geschichte. Ein wenig Ernst und viel Spaß.

  • Ich fand den neuen James Bond "Casino Royale" einfach nur super. An einen blonden Bond muss man sich erst gewöhnen - aber Daniel Craig hat eine klasse Ausstrahlung. Dieser Bond hält sich wohl eher an die Vorlagen von dem Erfinder von James Bond - Ian Flemming. Unbedingt sehenswert. :thatsit:

    Heute Abend gehe ich in "Liebe braucht keine Ferien" mit Cameron Diaz und Kate Winslet. Das ist so ne schöne romantische Komödie - genau das, was ich jetzt brauche! :grin:

  • war gestern in "departed"-nichts für schwache nerven.
    sehr brutal und ne ziemliche wulgärsprache.
    allerdings spielen leonardo di caprio und jack nickelson total gut.
    hab aber bei vielen szenen die augen zugemacht:roll: :-P

  • ich habe vor kurzem Babel gesehen - der ist richtig gut! Sehr ruhig, aber intensiv und fesselnd. Und typisch für den Regisseur (21 grams) wieder vier Geschichten miteinander verknüpft, dieses Mal aber klarer gestaltet, nicht so verwirrend und drei der Geschichten von Anfang an klar miteinander verknüpft, nur eine scheint zunächst nicht dazuzupassen... selbst sehen. Sehr guter Film.

    «Å være aktiv legger kanskje ikke år til livet, men litt mer liv til årene»
    Grete Waitz




  • Von "Liebe braucht keine Ferien" war ich ehrlich gesagt enttäuscht. Irgendwie fehlt dem Drehbuch der richtige Kick, der Witz bleibt auf der Strecke, die Story hat Längen, die Charaktere sind stereotyp und die Großaufnahmen von emotionsüberströmenden Gesichtern gingen mir alsbald auf die Nerven.
    Sehr schade. Nach "In den Schuhen meiner Schwester" vom letzten Jahr hatte ich sehr auf einen neuen Film mit Cameron Diaz gesetzt.
    Aber wenn man gerade eine kitschig-romantische Liebesgeschichte mit Happy-End braucht, ist der Film natürlich sehr geeignet.

  • Quote from sandra1203

    In "Departed" war ich letzte Woche auch. Hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn er doch teilweise sehr blutig und eklig war. Ansonsten aber ein sehr spannender Film mit super Schauspielern. Trotz Überlänge keineswegs langweilig :)

    The Departed fehlt mir auch noch. Habe in Norge (allerdings im TV) King Arthur mit Clive Owen geschaut. Das war auch nicht gerade unblutig. :roll:

  • Ich war heute seit langem mal wieder im Kino: Brad Pitt rief und wir eilten: Babel.


    Ein absoluter Scheiß-Film - nicht zu empfehlen. Gut, war eine bessere Doku über irgendwelche Leute und deren Leben und Dinge in die sie geraten und Sehnsüchte und Abgründe. Mehr nicht. Kein wirklicher Zusammenhang, keine wirkliche Handlung, kaum Dialog, ich glaube Brad Pitt hat 20 Sätze gesprochen. Also: ein absolutes "No-Go". :roll:

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Quote from Frauke

    Ich war heute seit langem mal wieder im Kino: Brad Pitt rief und wir eilten: Babel.

    Ein absoluter Scheiß-Film - nicht zu empfehlen. Gut, war eine bessere Doku über irgendwelche Leute und deren Leben und Dinge in die sie geraten und Sehnsüchte und Abgründe. Mehr nicht. Kein wirklicher Zusammenhang, keine wirkliche Handlung, kaum Dialog, ich glaube Brad Pitt hat 20 Sätze gesprochen. Also: ein absolutes "No-Go". :roll:



    tja, so unterschiedlich sind die geschmäcker und ist wohl auch die art, wie man die dinge so wahrnimmt... ich war gestern auch in babel und fand ihn sehr sehr gut!!! ist halt kein bunter hollywoodfilm :wink: .

    meine motivation war aber eine andere:wegen brad bin ich nämlich nicht ins kino gegangen, (dann schon eher wegen der wie immer großartigen kate blanchet), sondern weil mir 21 gramm gefallen haben und ich neugierig auf den film war, der den regiepreis in cannes bekommen hat :-) .

    "Harket er romkapteinen som sprer stjernestøv og englesang i øynene og ørene på oss dødelige"

  • Meine Motivation war auch nicht Brad Pitt, sondern dass, was ich über den Filim gehört hatte, z.B. Laienschauspieler etc.
    Aber Brad hätte es noch rausreißen können, aber das hat selbst er nicht geschafft - kein Wunder hatte ja auch so gut wie keine Rolle und keine Sätze in dem Film :-P


    Die Szenen mit der Japanerin fande ich total daneben...fast nur Musik und Bilder. Nee.. das war alles nicht mein Fall und 11 Euro für´s Kino nicht wert. Aber du hast Recht: zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Also, ich hab mir nun heute Departed angesehen und war sehr angetan. Sehr clever gemacht und ein toller Spannungsbogen. Klar, sehr brutal, aber ich fand ihn klasse, obwohl ich einige der mitwirkenden Schauspieler eigentlich gar nicht mag.

  • ich war am samstag dann in "als das meer verschwand"-ein neuseeländischer film.total super!!!!:thatsit: :thatsit:
    kann ich nur empfehlen.hat wohl auch schon ne menge auszeichnungen bekommen.
    es ging grob umschrieben um dunkle familiengeheimnisse.
    kaum bekannte gesichter,tolle aufnahmen und wie in alles neuseeländischen filme,die ich bisher gesehen habe viel regen und matsch:-):-P

  • Ganz vergessen... ich war vor einer Woche in "Nach der Hochzeit" (dänischer Beitrag für den Oscar). Ich glaub, mich hat noch nie ein dänischer Film enttäuscht, und so war es auch diesmal. Prädikat: Sehr empfehlenswert. :-)

  • Quote from witchie

    Ganz vergessen... ich war vor einer Woche in "Nach der Hochzeit" (dänischer Beitrag für den Oscar). Ich glaub, mich hat noch nie ein dänischer Film enttäuscht, und so war es auch diesmal. Prädikat: Sehr empfehlenswert. :-)



    Ich glaube, da habe ich ne super Kritik von gelesen :kratz: Ist das der mit Mads Mikkelsen????

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Surprise - you are alive!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~




Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now