Album-Diskussion: "Foot of the mountain" 2009

  • Hallo Leute,


    ich melde mich hier im Thread auch noch mal zu Wort. Ich habe mir das Album jetzt weitere male zu Gemüte geführt und wie sagt man so schön im Englischen: it grows on me. Es gefällt mir jetzt besser. Wenn man abends vor dem Einschlafen mit Kopfhören schon laut hört, dann fallen einem nach mehreren Hörvorgängen dann auch mehr Stellen auf, die einem zusagen. Zum Beispiel konnte sich Shadowside in meiner Beliebtheitsskala noch steigern. Gerade das Geigenoutro gefällt mir da sehr gut. Auch Bandstand gefällt mit mittlerweile recht gut. Allerdings finde ich das Intro mit dem leicht angezerrten Synthiesound immer noch etwas zu "plump" und simple gespielt. Der einzige Song den ich immer noch recht oft wegdrücke ist Real Meaning.


    Zu Dieter Bohlen und der Lyric Diskussion:


    Ich habe gar nichts gegen Dieter Bohlen. Ich habe alle Modern Talking Alben und mag ihn als Person auch ganz gerne leiden. Aber die Texten von ihm sind halt schon unfreiwillig komisch. Gerade zu Modern Talking. Die strotzen nur so vor plumpen Reimen und Fehlern. Da fehlt dann teilweise das s der dritten Person oder Sätze geben gar keinen Sinn. Da ich Englisch studiere, habe ich mal aus Spaß Blue System Texte für einen amerikanischen Dozenten übersetzt. Da sind dann auch folgende Knaller dabei:


    High heel sneaker, the ballroom blitz
    computer games mixing all the hits
    Mozart lives on the second floor
    he drives a lincoln behind closed doors. :thatsit::grin::-P


    Und an ein paar Stellen hatte ich bei den neuen a-ha Songs halt auch das Gefühl, dass die Texte einfach nur ein paar Standardreime sind. Nach dem Motto, hauptsache es reimt sich etwas. Das von den Gesamtaussagen der Songs mehr Tiefgang als bei Dieter Bohlen ist, ist meiner Meinung nach unbestritten.


    greetz
    Jan

  • Ich sag nur: i'm an womanizer an midnight fighter... Aus irgendeinem Mark medlock Lied. Ganz große Klasse :grin:

    [SIGPIC][/SIGPIC]


    bei leichten depressionen hilft ein bad mit ätherischen ölen, bei schweren depressionen hilft ein bad mit föhn ;-)

  • mistajericho:


    Da hast Du Recht. Es ist wohl manchmal besser, wenn man manches nicht versteht und/oder übersetzt bzw. wenn man einfach mal so tut, als würde man es nicht verstehen.


    (Abgesehen davon: bei einigen deutschsprachigen Werken ist das ja auch der Fall).
    Andernfalls würde es aber auch seltsam klingen, wenn jemand z.B. auf Umweltprobleme aufmerksam machen will, wenn er/sie dann ständig singen würde "unsere Umwelt ist kaputt, unsere Umwelt ist kaputt" .... (nur mal jetzt als Beispiel angeführt). Ich finde es ganz gut, wenn man sich über die Texte und ggf. die Botschaft mal seine Gedanken machen muss bzw. wenn dem Zuhörer auch der Freiraum zur eigenen Interpretation gelassen wird.


    (Einfache Dinge, wie Grammatikregeln, sollten allerdings schon eingehalten werden.)
    Ich selbst habe nun nur ganz wenig Zeug von D. Bohlen, aber habe zwangsläufig schon zu viel davon gehört. Das ist und bleibt Geschmackssache. Der Mann hat jedenfalls Erfolg mit seiner Musik (und seinen Texten). Über manches muss man eben einfach hinweg hören. So wie wir (am besten) nicht jeden Text irgend eines deutschen Werkes auseinander nehmen, so sollten es die englischen Muttersprachler besser auch nicht immer tun.


    Wie hast Du das für einen amerikanischen Dozenten übersetzt? Das ist doch (versucht) in Englisch. Oder hast Du den Texter und Komponisten mal gefragt, was er ursprünglich sagen wollte? Andernfalls sehe ich da nichts zum Übersetzen.

    Tomorrow...
    There will come the time in the morning,
    you will find a way to begin.


    Butterfly ....begin!

  • So, habe etwas gebraucht um meine Favoriten auf dem Albumzu finden. Im Ganzen gesehen gut gelungn! Im Gegensatz zu Analouge. Komm ich mal zum Inhalt: zu meinen absoluten Lieblingssongs haben sich Sunny Mystery, Shadowside und Mother Nature goes to Heaven. Da diese Songs im Klang etwas rockiger und düsterer sind. Shadowside und Star the Simulator kommen auch ziemlich nahe. Real Meaning ist mir zu steif! paßt vielleicht ganz gut zum Fox tanzen, was aber nicht mein Ding ist. Nothing is Keeping you here ebenso. Foot of the Mauntain hat sich bei mir als Ohrwurm entwickelt, den Text kann ich fast auswenig und Riding the Crest ist auch sehr ohrwurmverdächtig, zum abtanzen ganz ok! The Bandstand ist ein guter Opener.

  • Genießt es Leute. Ein Stil, den ich mir immer mal wieder von a-ha gewünscht habe... Lasst die Synthie-Beats, den teilw. coolen Gesang von Morten mal wirken. Ein "Sunny Mystery" bspw. hat einen solch locker-style anmutenden Drive, der im individuellen Kopfkino einen Plot der Superlative untermalen könnte.An alle, die nun die zugebenermaßen teilw. famosen Alben seit 2000 glorifizieren, auch die hatten Totalausfälle, welche FOTM nun echt nicht hat. Wer braucht denn schon "The company man", "Less than pure" oder "White Dwarf"?Gebt dem Album eine Chance und vor allem hört es bitte in der richtigen Lautstärke und mit vernünftigen HiFi-Komponenten an(!)... in einer Billig-Anlage etc. entfaltet das Album nicht seine Wirkung.


    P.S.: Für alle Harcore-Melancholiker, die versuchen ihr Seelenheil in a-ha-Tönen zu ertrösten: Hat der gute Morten letztes Jahr nicht ein so ziemliche konträres Werk abgeliefert? Zusammen mit Vogts Villa sollte dieses Unterfangen doch zeitlos möglich sein.


    dem kann ich so voll und ganz zustimmen. das album ist bombig. pop as it's best. mir laufen die songs während der arbeit ständim im ohr umher, ich summe sogar. das ist mir bei den letzten a-ha songs selten bis gar nie passiert.
    und wie gesagt, die HIFI Anlage muss stimmen. satter bass. dann entfaltet das album seine volle wirkung. also mich hat es erwischt. ausser real meaning kein SKIP song. alles super.

  • Hallo, nach mehrtägigem Anhören des Albums möchte ich auch mal meinen Eindruck wiedergeben. Nach den vielen positiven Meinungen hier im Forum habe ich wirklich versucht, dem Album irgendwas abzugewinnen ... aber da ist nichts. Ich kann mit dieser synthetischen gleichbleibenden Mucke, der irgendwie glattgebügelt klingenden Stimme Mortens und den simplen Melodien, bei denen ich oftmals das Gefühl habe sie schon mal gehört zu haben, nicht viel anfangen. Ich war noch nie Fan dieser Chill-out Musik und ich hoffe, dass es nicht ein gänzlicher Richtungwechsel der Band in diese Sparte wird. Ich finde auch, dass das Album in sich geschlossener wirkt, aber das nützt mir nichts, wenn es mir nicht gefällt. Und es bleibt auch kein Titel so richtig hängen, keiner wo man sagt, wow - deswegen höre und mag ich die Band. Schade, ich hatte mich so auf die neue CD gefreut, aber sie scheint viele Fans zu haben und neue zu finden. Das ist ja auch viel Wert und ich freue mich für die Band. Mein Fazit bis jetzt: das schlechteste Album für mich, aber endlich mal viel a-ha in Funk und Fernsehen und hoffentlich ganz tolle Konzerte im Herbst - das entschädigt auch ein bisschen. Nichtsdestotrotz werde ich dran bleiben beim Hören der CD in der Hoffnung, dass der Funke doch noch überspringt.

  • Ich habe das Album nun auch mehrmals gehört und muß sagen, naja, man kann es sich anhören an und für sich ist es ja nicht schlecht, aber irgendwie fehlt mir auf diesem Album ein richtiger Knaller...:roll::roll: 1 oder 2 Songs hätten vielleicht doch etwas flotter sein können und das Album ist sehr kurz geraten nur 10 Songs. In London fand ich die Songs live eigentlich klasse, deshalb freue ich mich schon riesig auf Köln :thatsit:

    [SIGPIC][/SIGPIC]

    Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadenersatzpflichtig ist.


    Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist, Satiriker und Zeitkritiker







  • Das waren exakt auch meine Gedanken!



    Hallo Leute, verfolge die Album-Diskussion schon längere Zeit hier und muss mich doch über manche Kritiker und "Experten" wundern:
    eins vorweg: Geschmäcker sind verschieden, ganz klar.
    Wenn jemand die neue CD und deren Stil nicht mag, völlig o.K.
    aber was mich wirklich aufregt ist dieses Hineininterpretieren wie z.B. Morten wurde zum Singen gewzungen oder eine genaue grammatikalische Analyse der Liedertexte von a-ha!!!
    Wenn jemand hochgeistige Texte lesen will ,soll er halt die Süddeutsche abonnieren oder Schillers Glocke lesen.
    Also seid mir nicht böse, aber da zieht es einem die Schuhe aus!!!!
    so das war meine Meinung und die ist natürlich auch subjektiv.
    Grüße von einem alten a-ha Fan.

  • Ruhig Blut Wal:hallo:


    Ich hatte beim Hören hier und da den Eindruck, dass ich Mortens Stimme schon mal in besserer Form erlebt habe. Um das ein wenig genauer zu beschreiben habe ich den Vergleich gewählt, dass ihm dieses gewisse Etwas in der Stimme fehlt und man meinen könnte, die Texte wurden ihm nur vorgelegt. Ob das tatsächlich so war kann ja niemand wissen und es wurde ja auch nichts als Fakt dargstellt. Und wenn man sagt, dass ihm der letzte Funke in der Stimme fehlt, dann heisst das ja nicht, dass die Stimme schlecht ist. Das war quasi eine Nörgelei auf höchstem Niveau:grin:


    Was die lyrics angeht, so erwarte ich ebenfalls nichts mega hochtrabendes. Dennoch finde ich, dass a-ha sich textlich durchaus vom Einheitsbrei abgesetzt haben und auch noch tun. Nur einige Zeilen auf dem neuen Album sind mir persönlich beim Hören als - für meinen Geschmack - zu platt aufgefallen.


    Alles halb so wild also.:kuscheln:


  • Wenn jemand die neue CD und deren Stil nicht mag, völlig o.K.
    aber was mich wirklich aufregt ist dieses Hineininterpretieren wie z.B. Morten wurde zum Singen gewzungen...



    Es geht mir ähnlich - oh mein Gott, der Morten singt ja sooo sehr ohne Seele und die bösen Buben haben ihm so einfach den Text vorgelegt und gesagt: "Nun sing mal schön!" - geht´s noch? Mortens Job bei a-ha ist nun mal der des Sängers. Einige "Stimmanalysten" treiben es hier echt zu weit.Es war ganz klar, dass Morten diesmal nichts zusteuert. Nichtsdestotrotz betont gerade er, wie zufrieden er mit dem Album sei. Ihm fehlt auch nicht das vielzitierte "Extra" in der Stimme - er hat diese eben mehr als gekonnt in die Musik integriert - so wie es studiotechnisch wohl gewollt war.

    Lagerfeld über Klum: „Ich kenne sie nicht. Claudia kennt die auch nicht. Die war nie in Paris, die kennen wir nicht. (…) Für mich war sie nicht Top wie Claudia, oder Nadja oder Tatjana.“

  • Hallo Hallo,

    Jungs und Mädels, dies hier ist ein Forum zum Austausch von Meinungen, ersten Eindrücken, Stimmungen, Vermutungen etc. etc.
    Nehmt doch bitte nicht alles immer so bierernst und persönlich. Sonst könnte man den thread ja nach 3 statements á la "das neue Album gefällt mir" - "das neue Album gefällt mir nicht" - "hauptsache a-ha gefällts" gleich schließen. :-P ;)

    Der Punkt ist doch mal wieder, dass es für a-ha anscheinend genau so richtig ist, wie es ist. Wenn jemand da jetzt ein bißchen tiefer einsteigt und auch vielleicht mal ein wenig übertrieben ruminterpretiert - ist doch völlig ok - dafür ist so ein Forum da, denke ich - und ich find´s momentan jedenfalls seit langem wieder mal sehr spannend hier! :)

  • gut gebrülle löwe (vanda)!!! :)


    es ist im endeffekt doch nur musik. mir ist nur gestern früh in der dusche aufgefallen, dass ich plötzlich und ohne bedroht zu werden "real meaning" gesummt habe, welches (real meaning) mir eigentlich gar nicht so sehr aufgefallen wäre ... viell. ist da doch einiges, das länger anhält (und viell. länger braucht) :)

    _______________________________________________


    In der zeit rinnen wir mit deren sand durch das glas

    ________________________________________________

  • dass ich plötzlich und ohne bedroht zu werden "real meaning" gesummt habe :)



    :lol:

    lach nicht, ich hab mich auch schon dabei ertappt, Lieder vor mich hinzusingen, die ich eigentlich gar nicht ausstehen kann :grin:

    ...und so als Begleitmusik zu den Bildern in dem Sat1-Beitrag fand ich das eine oder andere auch besser als zuhause auf CD :)

  • mir ist nur gestern früh in der dusche aufgefallen, dass ich plötzlich und ohne bedroht zu werden "real meaning" gesummt habe, [...] :)



    Gut, dass ich damit also nicht die Einzige bin ...
    Außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass ich schon gleich beim ersten a-ha-verdächtigen Ton das Radio (wie immer) lauter schalte ... Es lohnt sich auch durchaus. SAW ist dazu ein sehr toller und geeigneter Sender :schmacht: Gerade lief dort nämlich wieder 'foot of the mountain' und ein Stück aus dem Interview, was die mit a-ha aufgenommen haben ... :schmacht:

    Tomorrow...
    There will come the time in the morning,
    you will find a way to begin.


    Butterfly ....begin!

  • Es geht mir ähnlich - oh mein Gott, der Morten singt ja sooo sehr ohne Seele und die bösen Buben haben ihm so einfach den Text vorgelegt und gesagt: "Nun sing mal schön!" - geht´s noch? Mortens Job bei a-ha ist nun mal der des Sängers. Einige "Stimmanalysten" treiben es hier echt zu weit.Es war ganz klar, dass Morten diesmal nichts zusteuert. Nichtsdestotrotz betont gerade er, wie zufrieden er mit dem Album sei. Ihm fehlt auch nicht das vielzitierte "Extra" in der Stimme - er hat diese eben mehr als gekonnt in die Musik integriert - so wie es studiotechnisch wohl gewollt war.


    Ich finde, die Stimme klingt sehr entspannt... und gerade das ist symphatisch für meine Ohren.

  • Ich finde, die Stimme klingt sehr entspannt... und gerade das ist symphatisch für meine Ohren.


    Easy-locker-stil-streckenweise mehr als cool - ganz ohne Schwermut und wenig pomadig - auch für meine Lauscher mehr als sympathisch!

    Lagerfeld über Klum: „Ich kenne sie nicht. Claudia kennt die auch nicht. Die war nie in Paris, die kennen wir nicht. (…) Für mich war sie nicht Top wie Claudia, oder Nadja oder Tatjana.“

  • Die Stimme passt zu den Songs wie Arsch auf Eimer, ein melodramatisches Geleiere wäre auf diesem Album völlig fehl am Platz.

    Übrigens war bzw. ist a-ha auf MUSICLOAD immer noch auf #1, obwohl Daniel Schuhmacher heute veröffentlicht hat.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now