Allgemeine Presseartikel Magne F

  • https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=480805


    Zum Hören unter dem Bild den Pfeil benutzen. Oder oben rechts. Das Telefoninterview mit Magne findet ca. 10 Minuten nach dem Start statt (habe keine Möglichkeit zum Skippen gefunden). Ist mal etwas Anderes. Am Ende gibt es noch ein Gedicht. Schön, seine Stimme zu hören!




  • Keine Ahnung. Die Interviewerin bezog sich im Gespräch auf ein früheres Interview mit Magne. Ich kann mich nur nicht erinnern, auf Deutschlandfunk eines gehört zu haben.

    Ach so, na klar, sie kennen sich doch privat und haben daher ein sehr vertrautes Verhältnis, aber natürlich nicht immer für die Öffentlichkeit bestimmt.

  • 113516323_3086475094777593_9073832655736554760_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=CLCKAXdTgiwAX-8WqaB&_nc_ht=scontent-ham3-1.xx&oh=1cca66c9ec21042d290dd8799b974e56&oe=5F410D67


    "redux"



    verschliess die ohren vor dem lärm

    schließ die augen vor dem flackern

    warne den kopf vor der hoffnung

    denk nicht an das chaos um dich herum

    halte den mund für einen moment

    lass die zunge ruhen

    behalte die gedanken für dich

    und achte auf das was du tust

    im leben lernst Du nur was du sowieso weist

    wenn wir leben um sterben zu lernen

    sterben wie wenigstens lernend

    drum kontrolliere das chaos

    und wünsche dich weg

    und fast ist es so, als seist Du nie da gewesen

  • Magne und die norwg. Königin haben gestern eine Ausstellung eröffnet:

    https://www.abcnyheter.no/nyhe…apner-utstillinger-sammen


    Etwas wirr manchmal aber man kann es verstehen:


    "Königin Sonja und Magne Furuholmen sind jeweils mit ihrer neuen Kunstausstellung relevant. Dieses Mal verwendet Furuholmen mehr Farben, was er von der Königin gelernt hat.- Ich freue mich sehr, wenn ich die fröhlichen Farben sehe, die Sie verwenden, sagt Königin Sonja zu der Pianistin und Künstlerin Magne Furuholmen.

    Am Donnerstagabend luden sie zu einer Vorschau ihrer neuen Einzelausstellung in die Soli Brug Gallery in Østfold ein. Beide zeigen sowohl Grafiken als auch Keramik auf den Ausstellungen, die am Freitag eröffnet werden.

    Die beiden arbeiten seit mehreren Jahren an der Kunst zusammen. Sie haben unter anderem in einer Keramikwerkstatt in Dänemark zusammengearbeitet. Und sie waren in den USA und in Schweden.

    - Wir waren zusammen und es macht mir großen Spaß und ist inspirierend, Magne zu hören, sagt die Königin.

    Und das Gefühl ist gegenseitig:

    - Es ist inspirierend für mich zu denken, dass es möglich ist, so viel Einfluss zu haben, wenn Sie 50 Jahre alt sind, sagt Furuholmen zu dem lebhaften 83-Jährigen, neben dem er steht. Er selbst ist 57 Jahre alt und nähert sich damit den 60er Jahren.

    Optimismus

    Die Königin und Furuholmen hatten zuvor gemeinsame Ausstellungen, aber diesmal handelt es sich um zwei getrennte Ausstellungen, die gleichzeitig geöffnet sind. Im idyllischen Soli Brug in Greåker können zwei kleine Holzhäuser ausgestellt werden.

    Als sie sich am Donnerstag in ihren Ausstellungen herumführten, bemerkte die Königin, dass die Bilder von Furuholmen fröhlicher geworden sind als zuvor.

    - Er hat unter anderem Farben losgelassen. Wir haben das besprochen. Er war schon ein bisschen mehr im dunklen Bereich, sagt die Königin.

    - Die Wahrheit ist, dass ich ein bisschen geizig mit Farben war, als wir zusammengearbeitet haben, antwortet Furuholmen.

    Er sagt, dass ein bisschen Optimismus in der Luft lag, als er die Bilder machte.

    - Die letzte Arbeit wurde gerade erledigt, als Sie dachten, Sie wären mit der Korona aus dem Tunnel. Und dann sehen Sie, dass es vielleicht nicht so einfach ist. Es war ein bisschen wie hoffnungsvolle Arbeit, erklärt Furuholmen.

    Konzerte abgesagt

    Als die Pandemie die Gesellschaft ins Stocken brachte, musste a-ha 60 Konzerte auf einer riesigen Welttournee absagen.

    Für Furuholmen war es eine Zeit, in der er sich etwas beruhigte.

    - Es gibt einige, die auf eine solche Situation reagieren, indem sie sich mit großem Eifer in neue Dinge stürzen. Ich für meinen Teil hatte das Gefühl, dass ich nur mehr aufnehmen als produzieren musste. Es hat jetzt wieder zugenommen, aber es mag gesund sein, eine solche Pause im Leben zu haben. Wo Sie nicht die ganze Zeit hyperaktiv etwas produzieren.

    - Sie produzieren die ganze Zeit hyperaktiv. Ich nicht. Ich mache es in bestimmten Zeiträumen, sagt die Königin.

    - Du siehst relativ aktiv aus, fragst du mich, antwortet Furuholmen und bezieht sich auf die neue Ausstellung der Königin, in der sie 96 Werke hat.

    Die Königin selbst sagt, dass ihr unter der Korona nicht mehr Zeit für Kunst gegeben wurde.

    - Nein, ich habe es eigentlich nicht. Ich habe mir einige andere Projekte gemacht, und sie gehören nicht genau zu diesem Genre, sagt sie, ohne zu verraten, über welche Art von Projekten wir sprechen ..."

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now