Tour-Banner

Magne Furuholmen: In transit

  • Danke für die Info, Heidi - das sind ja mal schöne News :grin:


    Und könnte man dann auch hier irgendwo veröffentlichen, wann dann der genaue Termin im März sein soll, wenn Mags in Berlin ist?!
    Das "a-ha Loch" ist schon extrem jetzt u. es wäre eine schöne Wartezeit bis dahin, wenn es zeitlich klappen würde.... :grin:

  • Heute steht im Dagbladet, das es nächstes Jahr ein Buch mit o.g. Titel geben wird, in dem Magnes bisheriges künstlerisches Wirken (nicht musikalisch) präsentiert wird.



    Bin dazu gerade bei haugenbok.no auf folgendes gestoßen:


    In transit
    Forfatter: Magne Furuholmen
    Pris: Kr 449,- Kjøp
    ISBN: 9788275474139
    (8275474132)
    Forlag: Forlaget Press
    Språk: Bokmål
    Format: Innbundet
    Trykket: 2010
    Utgitt: 2010
    Nivå: Voksen
    Status: Forventes i salg 28. mars 2011


    Für die USA und Kanada liegt der Veröffentlichungstermin bei ca. 31.05.2011

  • Ich denke mal, dass es in Norwegen auch veröffentlich wird :grin:. Es werden sich sicherlich noch einige Möglichkeiten auftun.


    P.S. Gerade wegen der Übergepäckgeschichte habe ich damals das Buch "Die ganze Geschichte" auch schnell vor unserem Urlaub im Sept. im Accord innerhalb von 3 Tagen durchgesurft. Damit ich das nicht noch in den Urlaub mitnehmen muss.:grin:

  • Ui, das sind ja über 20 Euro Unterschied zum deutschen Amazon...


    Gibt es das dann nur in Englisch?
    Wenn ja, dann lohnt sich das Bestellen im Ausland ja schon gewaltig......


    Denke, da werden ja eh nur mehr Fotos drin zu sehen sein, oder?

  • Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir das holen soll...
    Es ist schon recht teuer, ich habe mir ja auch schon das "Payne's Grey" geholt...
    Meine Familie hält mich sowieso schon für total bescheuert, dass ich dafür so viel ausgegeben habe...
    Das neue ist ja noch teurer...


    Ich glaub ich wart mit dem bestellen lieber bis mehr Infos über Inhalt und vielleicht erste Bewertungen raus sind...

  • Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir das holen soll...
    Es ist schon recht teuer, ich habe mir ja auch schon das "Payne's Grey" geholt...
    Meine Familie hält mich sowieso schon für total bescheuert, dass ich dafür so viel ausgegeben habe...
    Das neue ist ja noch teurer...


    Ich glaub ich wart mit dem bestellen lieber bis mehr Infos über Inhalt und vielleicht erste Bewertungen raus sind...



    Payne's Grey hab ich zu Weihnachten bekommen :thatsit: Sind schon echt teuer die Sachen. ICh werd mir das sicher auch nicht sofort holen :roll:


    Wave goodbye ...
    :flag:

    29.05. Mönchengladbach - 24.07. Halle - 10.10. Amsterdam - 25.10. Braunschweig - 29.10. Berlin
    03.12. Oslo (:yeah2:) - 04.12. Oslo


  • Ui, das sind ja über 20 Euro Unterschied zum deutschen Amazon...

    Gibt es das dann nur in Englisch?
    Wenn ja, dann lohnt sich das Bestellen im Ausland ja schon gewaltig......



    :roll::roll::roll:
    VORSICHT:
    Bei Bestellungen im Nicht-EG-Ausland (z.B. USA) können weitere Kosten anfallen, die man ja bei Bestellung dort vermeintlich "spart" und hier dann nachbezahlen muss, wenn der Zoll die Sendung rausfischt.

    Grundsätzlich muss für den Warenwert (Preis + Versandkosten) der gekauften Artikel Einfuhrzoll und die Mehrwertsteuer abgeführt werden. Der Einfuhrzoll liegt zwischen 2,5-17%, die Mehrwertsteuer bei 19% (lediglich bei Büchern etc. gilt der verminderte Satz von 7%).

    Bisher waren lediglich Warensendungen bis zu einem Wert von 22 Euro Zollfrei. Dieser Betrag wurde zum 01.12.2008 erhöht, und zwar auf 150 Euro.
    Wirklich kostenlos sind die Sendungen jedoch nur dann, wenn sie den Wert von 22 Euro nicht übersteigen. Warensendungen, deren Wert zwischen 22-150 Euro liegt, sind zwar vom Zoll befreit, nicht jedoch von der Mehrwertsteuer (Einfuhrsteuersatz).

    Wird ein Paket z.B. aus den USA vom Zoll kontrolliert, muss der Empfänger der Sendung nachweisen, wie hoch der Warenwert ist. Daher ist es sinnvoll, die Rechnung (bzw. bei ebay Auktionspapiere) auszudrucken und aufzuheben, die dann bei der persönlichen Abholung der Ware vorgelegt werden. Liegen diese nicht vor, wird der Wert vom Zoll geschätzt. Bei ebay kann der Zoll sich übrigens anhand der vorgelegten Daten einloggen und die Wertangaben überprüfen, so dass da keiner was dran "schönen" könnte.

    Damit kann man also auf die Nase fallen, wenn die (Buch-) Sendung vom Zoll rausgezogen wird. Bei kleineren, leichteren Sendungen kann man schon mal Glück haben, aber seit die vom Zoll durch rege, internationale ebay-Geschäfte auf die Einnahmequelle aufmerksam geworden sind, wird da schon eher eine Sendung gezogen. Aber ganz konkret kann man's vorher halt nicht wissen.

    Im Zweifelsfall vorher lieber mal selber kalkulieren (Versandkosten nicht vergessen), ob die Ersparnis auch noch nach dem Addieren der Zollgebühren gegeben ist, oder ob man nicht lieber etwas mehr zahlt und sich den Weg zum nächsten Zollamt (das ja nicht unbedingt gleich um die Ecke sein muss) und Zeitaufwand (Achtung: Öffnungszeiten), Benzinkosten und Parkgebühren etc. spart. :roll: bevor das große :cry: kommt!

    Vielleicht wird das Buch ja auch noch billiger bis zum Erscheinen - in den USA bei amazon ist es ja schon von 80 $ auf 50,40 $ runter. :-P

    Also: Cool bleiben und nichts überstürzen :grin:

  • alex und Schocki: Dafür habe ich das Payne´s Grey (noch) nicht!:grin:


    Lohnt sich das eigentlich? Was steht so drin?

    28.05. Mönchengladbach - 24.07. Halle/Westf. - 25.10. Braunschweig - 28.10. Hamburg - 02.+03.12. Oslo.

    What doesn`t break you, only makes you stronger. Magne Furuholmen


  • Ui ui ui....... das hört sich aber nicht so gut an.... :roll:


    DANKESCHÖN für den Tipp - ich glaube, ich warte auch noch ein bisschen ab und bestelle dann auf jeden Fall bei Amazon.de in Deutschland :grin:


    Das andere ist mir dann jetzt doch ein bissl zu heiß - bei meinem Glück fischen sie genau meine Sendung dann raus :-P

  • Naja, da das Buch mit den vielen Fotos sicherlich etwas schwerer sein dürfte als das normale Standardbuch, kann man da vielleicht wirklich Pech haben.

    Da ich auch schonmal reingefallen bin dachte ich, ich gebe mal den Hinweis, damit es anderen mit ungeahnten Mehrkosten nicht auch so ergeht. Bei diesen ganzen Terrorgeschichten werden ausländische Sendungen vielleicht im Moment intensiver kontrolliert?

    Aber vielleicht stellen auch Leute / Händler aus Großbritannien oder anderen EU-Ländern Bücher bei amazon oder ebay rein, die eventuell trotz Versandkosten günstiger sind.

    Bei www.abebooks.de kann man auch internationale gewerbliche Anbieter finden - allerdings ist da meistens Bezahlung nur mit Kreditkarte möglich. Bei wenigen ist auch paypal drin, aber das muss man sich dann bei den Zahlungsbedingungen in der Buchbespreibung raussuchen. Die Anbieter sind auch mit Sternchen bewertet - so kann man die Seriosität abchecken, bevor man zahlt.

    Englische Bücher sind bei www.buecher.de meist günstiger als bei amazon und man kann da normalerweise auch versandkostenfrei und per Rechnung bestellen.

    Ich werde mal abwarten, bis es veröffentlicht ist, und dann mal verschiedene Anbieter vergleichen.

    Bei deutschen Anbietern ist man zumindest zolltechnisch auf der sicheren Seite und fällt auch bei Vorkasse normalerweise nicht auf die Nase. :thatsit: