Allgemeines & Randnotizen

  • Der italienische Gitarrist und Komponist Simone Cozzetto über Musik, die ihn geformt hat:

    https://www.rockon.it/musica/p…zione-di-simone-cozzetto/

    vollständige Google-Übersetzung


    Quote

    (...)

    Hunting High And Low – a-ha

    Es ist ein Lied, das zu einer Gruppe gehört, die ich immer bewundert habe: A-ha . Ihre Arrangements sind wirklich bemerkenswert und "Morten Harket" ist der Sänger, den ich am meisten respektiere. Wenn ich oft komponiere, stelle ich mir vor, wie seine Stimme in meinen Liedern mitschwingt. In diesem Stück reicht seine Stimme bis ins Unendliche und zeigt eine außergewöhnliche Technik und eine unnachahmliche stimmliche Absicht. Gitarrist Paul WaaktaarAndererseits hat er nicht nur den Hauptkomponisten in A-ha, sondern auch sehr brillante rhythmische Ideen. Seine Rolle ist sicherlich schwierig in einer Gruppe, in der Keyboards und Synthesizer am meisten vorherrschen, und dafür hat er noch mehr meine Bewunderung. Ein Gitarrist sollte nicht nur anhand seiner "stratosphärischen Sonnen" bewertet werden, sondern vor allem danach, wie er weiß, wie man im Dienst des Songs steht. Auf der Tastatur hingegen haben wir Magne Furuholmen , die für mich immer das Konzept der "musikalischen Leinwand" repräsentiert hat. Es ist nie zu viel und seine Noten sind weder zu honighaltig noch zu hart, sondern immer traumhaft.

    Dieses Lied hat mir auch klar gemacht, wie nahe das Orchester jedem Genre kommen kann, sogar dem Synt-Pop der a-ha selbst, und diesen Hauch von "musikalischer Wahrheit" in Liedern von "Drum Machine" vermittelt.

    Sein neues Album heißt übrigens "The Weight of the Wind"... Der gleichnamige Song auf dem Album ist allerdings kein Cover des a-ha-Songs.

  • Es

    Mir ist soeben aus heiterem Himmel mein a-ha Bild vom Regal gefallen :/

    Mit einem alten Konzerticket dabei auf den Boden

    Ist das ein Zeichen? :thumbup:


    Ich hab noch zwei ziemlich neue Tickets hier rumliegen. Für Konzerte im Jahr 2020! Was das wohl für ein Zeichen ist? :/

    Ja eigentlich würde ich heute in Oslo Frühstück machen und Abends zum Konzert sein. Leider ist das ja nix`s geworden.

    Vielleicht solltet Ihr beide heut Abend einen A-ha Abend machen, Konzertmitschnitt oder ähnliches

  • Und während ich das Konzert schaue erfreue ich mich daran das es a-ha noch gibt

    Dafür können wir alle sehr dankbar sein!

    Als ich das 2015 mit der Pressekonferenz mitbekommen hatte und wusste sie sind wieder zusammen, das Gefühl war unbeschreiblich!!!

  • https://www.yardbarker.com/ent…_of_all_time/s1__34736027

    Quote

    4 of 50

    a-ha "Take On Me" (1985)

    a-ha

    Record Label: Warner Bros.

    An outstanding feat of technical innovation, "Take On Me" pulled off the impossible task of completely reversing a flop single's commercial fortunes. The original 1984 mix of "Take On Me" was ignored everywhere save for a-ha's native Norway, but a solid rerecording of the synthpop number, when paired with a stunning live-action/animated hybrid video, lead to it become not only a worldwide smash but also a-ha's signature song. Directed by "Billie Jean" mastermind Steve Barron, the video saw a-ha frontman Morten Harket and actress Bunty Bailey try to escape from a hand-drawn animated world together, with each frame painfully etched via a technique called rotoscoping. Eye-popping when it premiered, the video for "Take On Me" has taken on a life all its own, parodied and ripped-off too many times to count. The song became so popular that their follow-up single "The Sun Always Shines on T.V." was again lensed by Barron and even has a cameo of Harket's "animated" alter-ego. The band couldn't escape the legacy of "Take On Me", so they wisely went on to embrace it instead and are still recording new music up to this day.

  • https://www.cbr.com/logan-aha-take-on-me-mashup/

  • Etwas für diejenigen, die gesprochenes Französich verstehen:

    https://www.europe1.fr/emissio…tre-des-boys-band-4041890

    A-Ha, ein Trio, das die Vorfahren der Boybands symbolisiert

    Jeden Morgen erzählt Ombline Roche Ihnen die Geschichte hinter einem Künstler. Ein unverzichtbares Ereignis, um die Arbeit seines Autors besser zu würdigen. Kehren Sie heute auf den Kurs der Gruppe A-Ha zurück, deren Sänger Morten Harket eine der bekanntesten Stimmen Norwegens ist.

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Findet ihr auch das sich der Song anhört als könnte er von a-ha sein?

    Wahnsinn, dieser Song noch mit Mortens Stimme :love:

  • https://www.cleveland.com/ente…to-totally-bodacious.html

    Quote

    Every No. 1 song of the 1980s ranked from worst to best

    (...)

    29. a-ha – “Take On Me”

    Date: Oct. 19, 1985

    Weeks on top: 1

    Thanks to the rise of MTV during the decade, many of these songs are embedded in our memories along with their videos. None more so than “Take On Me” and its legendary pencil-sketch clip. But that shouldn’t overshadow the blissful synth-pop of the song and one of the best choruses of the decade. Morten Harket hits all the right notes, even ones that few other men could hit at the time.

  • Wow, das ist aber mehr als "Allgemeines und Randnotizen"... Klasse, dass sie so spontan waren damals....

    Und dass es ein Land dieser Welt gibt, wo Early Morning und I call your name als größte Hits mit aufgezählt werden...

    habe den link mal an jakob von a-ha-live.com geschickt.-..

  • Wow, das ist aber mehr als "Allgemeines und Randnotizen"... Klasse, dass sie so spontan waren damals....

    Und dass es ein Land dieser Welt gibt, wo Early Morning und I call your name als größte Hits mit aufgezählt werden...

    habe den link mal an jakob von a-ha-live.com geschickt.-..

    Ich wusste tatsächlich nicht, wo ich den Artikel einordnen sollte ..irgendwie waren ja viele Themen angesprochen: Tour, Konzertbericht und Film...

    Die Leichtigkeit der kleinen Gigs geht oft verloren, je erfolgreicher eine Band wird. Das betrifft nicht nur A-ha. Eigentlich schade für die Musiker und für die Fans!