Allgemeines & Randnotizen

  • David Arnold On The Music Of 007 | James Bond 007
    David Arnold is widely regarded as one of the UK’s leading film composers and his contribution to the James Bond series has been immense. He is the first…
    www.007.com


    Quote

    (...)

    There are many answers but what in your opinion has made Bond music so iconic?

    Like few others, James Bond music appears to have made the leap from its source material to the outside world, like spaghetti westerns, for example. It’s a genre of its own, and it’s entirely of John Barry’s making. He decided stylistically to create something that is so completely definitive of the character and of the series. Whenever you do a spy movie you kind of have to sound like that. And I think the positioning of the song has been a big part of it; the way the song has been able to be taken out of the movie and used as a device external to the film. You had Shirley Bassey on American TV performing ‘Goldfinger’ when it came out. Matt Monro would have been on TV doing ‘From Russia With Love;’ Adele would be on TV all around the world doing ‘Skyfall’. And Bond songs have always sounded like Bond songs. They’re classic and timeless, even when they doffed their caps to the era. The sound of a-ha and Duran Duran had a flavour of the ’80s but you wouldn’t listen to them now and think of them as ’80s tunes. They feel fresh now and it’s the same with ‘Diamonds Are Forever,’ ‘Goldfinger,’ or ‘You Only Live Twice’. They’re great songs, arranged in a way that doesn’t place them in a time that has gone. They live in their universe, sound-wise and stylistically.

    (..)


    Schon witzig - genau jetzt läuft TLD im "Exklusively a-ha"-Radio! :thumbsup:

  • Das sind die einflussreichsten Musikvideos aller Zeiten | Blick - Boulevard
    Herzlichen Glückwunsch, "Thriller"! Zum 40. Geburtstag wird das meistverkaufte Album aller Zeiten neu aufgelegt. Das Video zum Titelsong ist mindestens so…
    www.blick.de


    Quote

    A-ha - Take On Me (1985)


    Innovation lautet das Stichwort bei diesem Clip (bei dem es sich tatsächlich um die zweite Version handelt): Im Musikvideo zu A-has "Take On Me" kommen Bleistiftskizzen-Animationen und Rotoskopie zum Einsatz. Im Jahr 1985 konnten diese Techniken in einem Musikclip mit Fug und Recht als bahnbrechend bezeichnet werden.


    Erzählt wird die Romanze zwischen einer realen Frau, die in einem Restaurant sitzt, und einem gezeichneten Mann, der sie in seine Zeichentrick-Welt entführt. Realität und fremde Welten auf diese Art verschmelzen zu lassen, ist es, was den Clip zu einem ganz besonderen und oft gezeigten Video der MTV-Geschichte werden lässt. Dass die Bilder auch in der heutigen Zeit nichts von ihrer Faszination eingebüßt haben, beweisen 1,5 Milliarden Views bei YouTube. Auf der Plattform steht der Clip in einer remasterten Version zum Abruf bereit.

  • In der aktuellen CINEMA (Dezember 12/22) gibt es ab Seite 56 ein Special zu den besten Songs der 007-Geschichte (James Bond feiert 60 Jahre).

    Auf Seite 58 sind links unten a-ha (Promo-Foto von 2009) und das Cover zum Album "The Living Daylights" abgebildet, dazu steht:

    Quote

    tv-news-a-ha,167279_artikel_100.jpg

    Der Hauch des Todes: a-ha

    1987 - Die tolle Zusammenarbeit mit Duran Duran setzte sich für John Barry nicht fort: Die Arbeit mit der norwegischen Popgruppe a-ha ("Take On Me") an "The Living Daylights" war "befremdlich" für ihn, die Band weigerte sich zudem, sich zur Inspiration den Film anzusehen.

  • Popular Music tracks in online gaming - TotalNtertainment
    Discover some of our favourite popular music tracks by famous artists that have been used in video games and casino games for ages!
    www.totalntertainment.com


  • 45 School Appropriate Songs for Students to Enjoy - Music Grotto
    If you are looking for G-rated songs, check out our extensive list of school-appropriate songs for students to enjoy.
    www.musicgrotto.com


    Quote

    Students and teachers love music — but finding music that hits the sweet spot between enjoyable and appropriate for school can be a real challenge! We’ve gathered up a collection of songs that teachers can enjoy in the classroom, without any worries about unexpected F-bombs or other foul language. From pre-K to high school hallways, we’ve gathered the best 45 school appropriate songs together in this list.


    (...)

    2. Take On Me – A-Ha

    Scratch your nostalgia itch with this sing-along favorite from a-ha. It’s infinitely danceable, so save this 80s hit for when it’s time to get up and move!

  • Der "Veröffentlichung Gedenkveranstaltungs-Sondergesprächsbericht":



    Google-Übersetzung

  • Zum Tod von Christine McVie:


    Christine McVie: ecco il nostro ritratto dell’usignolo dei Fleetwood Mac
    Stevie Nicks dei Fleetwood Mac ha reso omaggio alla compagna di band Christine McVie, morta all'età di 79 anni
    www.ondamusicale.it



    Quote

    Christine McVie: Hier ist unser Portrait von Fleetwood Macs Nachtigall

    (...)

    Der Tribut der Musikwelt

    Viele andere in der Musikwelt haben ihr ebenfalls Tribut gezollt, wobei Sheryl Crow sagte: „Es ist so traurig, vom Tod von Christine McVie zu hören. Die Welt kommt ihr hier ohne sie fremd vor. Was für eine Legende, eine Ikone und ein erstaunlicher Mensch."
    - Bette Midler fügte auf Twitter hinzu: „#ChristineMcVie hat gekündigt. Was für Erinnerungen, was für Freude und was für ein Vermächtnis…“

    - Duran Duran sagte: „Es ist so traurig, von Christine McVie zu hören, einer Künstlerin, die uns sehr am Herzen liegt. Als eine der größten Songschreiberinnen, Sängerinnen und Bandmitglieder aller Zeiten strahlte sie Reinheit und Frechheit gleichermaßen aus und brachte Licht in die Musik der 70er.“

    - Morten Harket (A-ha) hat in seiner Karriere immer wieder erwähnt, wie die Sängerin seine Inspirationsquelle war: «Christine McVie ist eine der Sängerinnen, die mich am meisten beeinflusst hat. Sie ist offensichtlich für ihre Stimme als Sängerin und Songwriterin bekannt. Ich denke, es ist viel mehr als das. Es ist das Timbre ihrer Stimme, wie sie sie einsetzt. Ich finde es wirklich toll“

    - Harry Styles hat auf seinen Instagram Stories ein Schwarz-Weiß-Foto des Singer-Songwriters gepostet, mit einem schwarzen Herz-Emoji und einem weißen Tauben-Emoji.

  • In der Seinfeld-Folge S3 E14 "The Pez Dispenser" sind im Hintergrund a-ha-Poster zu sehen! Für eine Folge aus den USA aus dem Jahr 1991 durchaus ungewöhnlich! :o


    Brand Barstein ist dieser Kuriosität sehr beharrlich nachgegangen, um herauszufinden, wie es dazu kam:


    Personen som plasserte A-ha i Seinfeld er sannsynligvis død ⋆ Kontekst
    En plakat av Norges største band. En verdenskjent tv-serie. En noe søkt eksersis.
    www.kontekst.no


    Google-Übersetzung


    Beweisfotos:

    Seinfeld-S3-E14-The-Pez-dispenser1


    Seinfeld-S3-E14-The-Pez-dispenser2
    Nicht ganz dasselbe Poster, aber aus demselben Fotoshooting:

    Seinfeld-S3-E14-The-Pez-dispenser2-poster-tn


    Die Szene:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Gerade gab es bei WDR2 einen Buchtipp: "Kummer aller Art" von Mariana Leky.

    Darin gibt es 39 kurze Texte, die zuvor in Form einer Kolumne in der Zeitschrift "Psychologie heute" erschienen. Darin gibt es auch eine Geschichte, in der es Frau Lekys kindliche Obsession für Morten geht.



    Wer mal reinlesen möchte: den Anfang gibt es auf https://www.psychologie-heute.…fte-unerreichbarkeit.html frei zu lesen (für die ganze Geschichte also entweder für das Webseiten-Abo bezahlen oder für das Buch).

    NDR 2 Buchtipps zu Weihnachten
    Schon alle Geschenke parat? Falls nicht: Mit Büchern unter'm Weihnachtsbaum macht man nie etwas falsch! Wir haben die schönsten Bücher zusammengestellt, über…
    www.ndr.de


    Quote

    "Kummer aller Art"

    Mariana Leky
    Mariana Leky "Kummer aller Art"


    Ein Buch für jemanden, der lieber in homöopathischen Dosen liest.

    Da gibt es das wunderbare Buch „Kummer aller Art“ von Mariana Leky. Das ist die von dem Super-Bestseller „Was man von hier aus sehen kann“. Das sind gesammelte Kolumnen. Und jede einzelne ist ein kleines Juwel. Wunderbare kurze Texte. Da steckt so viel drin. Es geht um Nachbarschaft, um Pubertät, ums Älterwerden. Um ihr Jugendzimmer mit Aha Postern, wo sie sich daran erinnert, wie sie mal in Morten Harket verknallt war. Das ist so witzig und so weise. Sie schafft es, dass man in wenigen Sätzen drin ist in der Geschichte, in der Beobachtung. Wunderschön!