Rio (Bra) - Rock in Rio Jubiläum - 27. Sep 2015

  • Ach Leute,


    man hört doch sehr deutlich dass das allermeiste ganz normal live gesungen ist. Bei Forest Fire hatte er schon beim letzten Konzert Probleme mit den hohen Tönen, und da finde ich diese Lösung mit dem mehrstimmigen Gesang , bei der eine Stimme vom Band kommt, sogar sehr gut und hübsch. Haben sie ja glaube ich bei Brother auch so gemacht, da war ja schon die Albumversion mehrstimmig.


    Also wie auch immer - wenn er perfekt singt wird unterstellt es ist playback, und wenn ein Ton nicht perfekt sitzt ist es auch nicht recht ...:roll:


    Ganz am Schluss, wo er sich verabschiedet, oder auch schon mal da wo er zwischendrin was gesagt hat, ist mir aufgefallen dass seine Stimme etwas angestrengt klingt. Wenn er stimmlich nicht 100% fit war, dann finde ich das was sie da abgeliefert haben eine umso größere Leistung. Jetzt haben sie ja eine Woche Pause bis zum nächsten Konzert, bis dahin ist er hoffentlich wieder richtig fit.


    Dass er sich so wegdreht oder die Hand neben den Mund hält, habe ich übrigens eigentlich immer für eine dieser Marotten gehalten, so wie das Ohr-Gefummel. Er macht ja sonst nicht so viel auf de Bühne - da muss man die Leidenschaft dann eben über solche Gesten ausdrücken :grin: Bei Hunting high and low ganz am Schluss macht er auch einmal kurz so eine Bewegung, aber da singt er eindeutig live.

  • Einfache Lösung: zu hohe Songs wie Forest Fire, Bandstand, Take on Me weglassen. Es gibt genug tolle tiefere Songs, wie etwa:


    Slender Frame
    East of the sun
    Cold River
    Nonstop July


    Cold as stone
    Memorial Beach
    Lie down in darkness
    How sweei it was
    Lamb to the slaughter
    Between your mama and yourself


    The blood that moves the body
    Hurry Home


    Don't do me any favours
    Birthright
    Keeper of the flame
    Objects in the mirror
    Door Ajar
    Mythomania
    Giving up the ghost
    Goodbye Thomson


    Mother nature goes to heaven


    There's a reason for it
    Time and again


    Mary Ellen

  • Wenn man weiß, "Morten hat ein bißchen Probleme mit der Stimme; wir müssen ein bißchen nachhelfen" ist für mich alles in Ordnung. a-ha können ja wohl kaum in Rio auftreten ohne Take on me zu singen. Mary Ellen wär mir auch sehr lieb, aber nach einem Konzert mit lauter solchen Liedern wär die Menge sowas von enttäuscht. Ich hab Angst vor dem Tag, an dem Morten dauerhaft nicht mehr die hohen Töne singen kann bzw. generell nicht mehr singen kann. Man möchte es sich nicht so genau vorstellen. So ein Konzert ist mit so viel Stress verbunden, dass mich die youtube- Filme zwar verwirren, wenn etwas nicht stimmt, aber hauptsache a-ha sind da.

  • Also schiefe Töne, Texthänger und ein nicht ganz astreines Timing, wenn sie zusammen singen... Klingt nicht nach Playback für mich. Vielleicht gibts ne Unterstützung bei den hohen Tönen, aber von einem Vollplayback kann hier keine Rede sein! Und mal ehrlich: glaubt ihr, dass ne Rhianna soooo über die Bühne fegt, und man hört nichtmal ein Schnaufen beim Singen? Tzzz! Ich glaube ja, da wird mehr getrickst, als man so denk. Der Trick ist nur, sich nicht erwischen zu lassen. Wenn Morten über die Bühne rennt, hört man das. Das kann man nicht playbacken. Echt Leute - seid mir mal nicht so päpstlicher als der Papst und sucht nach Fehlern. Ich fand die Show super und deutlich besser als in Argentinien. Auch wenn mir Mortens Klamotten immer noch nicht gefallen haben. Klar, besser geht immer, aber ich fands großartig. Schön, dass sie - vor allem ab "the sun shines..." Gelöst waren und Spass hatten. Die 3 waren richtig gerührt und dankbar - und das war auch echt.



    :thatsit::thatsit::thatsit:

  • Einfache Lösung: zu hohe Songs wie Forest Fire, Bandstand, Take on Me weglassen. Es gibt genug tolle tiefere Songs (...)


    ich hab das Konzert noch nicht anschauen können, daher kann ich speziell dazu nichts sagen, aber ich frage mich schon, warum sie eigentlich immer noch neue Songs schreiben, die Morten an seine Grenzen bringen, wenn sie doch wissen, dass es da Probleme gibt. Dass er hohe Töne singen kann, hat er doch schon zur Genüge bewiesen. Derweil käme seine Stimme doch gerade bei den tiefen Passagen viel besser zur Geltung.


    Na gut, ich muss nicht alles verstehen...

  • ich find das völlig in Ordnung, dass hier und da etwas nachgeholfen wird um vielleicht die Stimme zu schonen, immerhin steht noch eine ganze Tour an. Jeder weiss, wer einmal lange in einer Disco war und ständig laut redet, wie man sich danach anhört. Morten kann sehr wohl noch hoch singen, das hat er auch letztes Jahr noch bewiesen. Er hat mein grössten Respekt. Wenn ich noch daran denke, wie damals der Sänger von "Stanfour" die hohen Töne gemieden hat und das mit seinen jungen Jahren...Obwohl Morten in den letzten Jahren etwas anders gesungen hat ( andere Technik? Keine Ahnung...), auf CIS z.B. die letzte Minute von "Giving up the Ghost", hat er die gleiche Stimmfarbe wie zu "Scoundrel Days" Tagen...Klar ist es mir wichtig eine gute Live Band zu haben, doch was man meist hört und was bleibt ist die CD...und da überzeugt er zu 100%

  • ich find das völlig in Ordnung, dass hier und da etwas nachgeholfen wird um vielleicht die Stimme zu schonen, immerhin steht noch eine ganze Tour an. Jeder weiss, wer einmal lange in einer Disco war und ständig laut redet, wie man sich danach anhört. Morten kann sehr wohl noch hoch singen, das hat er auch letztes Jahr noch bewiesen. Er hat mein grössten Respekt. Wenn ich noch daran denke, wie damals der Sänger von "Stanfour" die hohen Töne gemieden hat und das mit seinen jungen Jahren...Obwohl Morten in den letzten Jahren etwas anders gesungen hat ( andere Technik? Keine Ahnung...), auf CIS z.B. die letzte Minute von "Giving up the Ghost", hat er die gleiche Stimmfarbe wie zu "Scoundrel Days" Tagen...Klar ist es mir wichtig eine gute Live Band zu haben, doch was man meist hört und was bleibt ist die CD...und da überzeugt er zu 100%


    Seit dem Comeback in 2000 hat Morten bei sehr vielen Songparts seinem "Energiesparmodus" immer mehr Raum gegeben. "Manhattan Skyline" wurde tiefer transponiert und viele "Bruststimme-Stellen" (z.B. bei Take on me und Scoundrel Days) hat er gegen die wesentlich entspanntere Kopfstimme eingetauscht. Sein gesamter Gesangsapparat ist schon etwas weicher, zerbrechlicher und teilweise auch knödeliger geworden. Dieses enorme Volumen, was er in den 90ern hatte, ist schon etwas auf der Strecke geblieben. Trotz alle dem singt er vor allem in den Höhen immer noch vorzüglich. Da können sich viele was von abschneiden. Seine Stimmfarbe ist nach wie vor eine ganz besondere. Es wäre aber trotz alle dem echt schade, wenn diese Playback-Einspieler auf der folgenden Tour zur Normalität würden. Klar, jede Stimme wird älter aber wenn es so ein Kraftaufwand für ihn ist oder würde, wirkt es irgendwann nicht mehr sehr glaubwürdig und es gibt genügend Sänger die immer noch singen obwohl sie es besser lassen sollten.
    Aber so wild ist es ja noch nicht. Ich moniere nur, dass a-ha sich mit der Anzahl der kommenden Konzerte echt was vorgenommen haben, zumal Morten selbst angemerkt hat, dass es ihn viele Songs unheimlich anstrengen. Ich hoffe das Beste für Ihn und die Tour. Bei "Forest Fire" finde ich die Idee mit der zweiten, tieferen Stimme gar nicht übel aber dennoch liegt auf dem gesamten Rio-Konzert irgend eine seltsame Delay-Stimme über Morten die verdammt oft zur Geltung kommt. Als würde seine Stimme von irgendeinem anderen Konzert die meiste Zeit mitlaufen. Wie dem auch sei hoffe ich, dass er wieder fit wird.

  • ich hab das Konzert noch nicht anschauen können, daher kann ich speziell dazu nichts sagen, aber ich frage mich schon, warum sie eigentlich immer noch neue Songs schreiben, die Morten an seine Grenzen bringen, wenn sie doch wissen, dass es da Probleme gibt. Dass er hohe Töne singen kann, hat er doch schon zur Genüge bewiesen. Derweil käme seine Stimme doch gerade bei den tiefen Passagen viel besser zur Geltung.


    Na gut, ich muss nicht alles verstehen...


    Das habe ich mich auch schon gefragt. Es kann nur daran liegen, dass er die hohen Töne schafft aber vielleicht nur unter bestimmten Voraussetzungen. Und vor allem müssen die Herren mehr zusammen proben und nicht gleich ne Tour auf die Beine stellen, die Cis heißt, man aber die Songs noch nicht spielen o. singen kann. So, dass musste jetzt raus. Grummel. Hab heute einen schlechten Tag ;)

  • Boah ,hier sind ja wieder die Spezialisten am Werk :roll:


    Ich kann mich erinnern,das vor nicht allzu langer Zeit sogar dem Paule unterstellt wurde,er spielt nicht live...


    Morten kann live tiefer singen @Baq ,hast du das schonmal live in den 90ern erlebt?
    Wohl eher nicht,ich schon,und auch da ist bei den höheren Tönen die Stimme ab und an
    im A... gewesen


    Find`s echt geil,vor kurzem hat alles gekräht,a-ha sind back,Album so geil,was ich nicht finde... hatte ich hier auch schon geschrieben,hallo,denkt mal an Neuwied zurück,der erste Auftritt zum Album FOTM,da waren soviele schiefe Töne,und wir haben uns hier gefreut,auch wenn ständig alles zusammen gebrochen ist


    Ja ja ,ich zähl nun wirklich nicht zu denen ,die immer alles toll finden,aber nu iss mal gut ne :hallo:


  • Ich finde nicht das bei Morten in den 90ern die Stimme in den Höhen schon kaputt war.
    Absolutes Gegenteil. Da hat er nur gesungen wie die letzte Rampensau und dieser alles
    abverlangt. Jeden Abend aufs Neue. Heute geht er allem aus dem Weg, was seiner Stimme
    schaden könnte, was aber wiederum verständlich ist. Würde gerne aufhören aber das Thema
    ist so spannend 😏 Wann wurde Paul das vorgeworfen?

  • Ich finde nicht das bei Morten in den 90ern die Stimme in den Höhen schon kaputt war.
    Absolutes Gegenteil.


    Das hatte ich auch nicht geschrieben,die Stimme war wohl in den End 80ern kurz kaputt,Scoundrel Days z.B hörte sich auch nicht toll an,live in South America z.B.


    Wann Paul das hier im Forum vorgeworfen wurde,musste mal selbst recherchieren,bist ja angemeldet ;)


    Wer lesen kann und will ist immer im Vorteil gell ,alles gut

  • Wenn man weiß, "Morten hat ein bißchen Probleme mit der Stimme; wir müssen ein bißchen nachhelfen" ist für mich alles in Ordnung. a-ha können ja wohl kaum in Rio auftreten ohne Take on me zu singen. Mary Ellen wär mir auch sehr lieb, aber nach einem Konzert mit lauter solchen Liedern wär die Menge sowas von enttäuscht. Ich hab Angst vor dem Tag, an dem Morten dauerhaft nicht mehr die hohen Töne singen kann bzw. generell nicht mehr singen kann. Man möchte es sich nicht so genau vorstellen. So ein Konzert ist mit so viel Stress verbunden, dass mich die youtube- Filme zwar verwirren, wenn etwas nicht stimmt, aber hauptsache a-ha sind da.


    Dies sehe ich auch so! Hoffe, dass Morten noch sehr lange Spass am Singen hat und weitermacht und da "verzeihe" ich ihm auch Texthänger und "Patzer", denn dies ist einfach Morten pur!

    Wenn Morten mit seiner Stimme die Leute so bewegt, auch mit ein wenig Playback, dann ist dies für mich in Ordnung!
    Er hat eine tolle, einzigartige Stimme und da sind zwischendurch kleine „Playback“ Stellen um seine Stimme zu entlasten legitim finde ich!:yes:


    Mortens Reaktion auf die Begeisterung der Fans, seine Gefühle waren absolut echt, authentisch, gefühlvoll! Morten war nicht "Playback":schmacht: und dies zählt für mich!:hallo:

  • Es gibt gute und es gibt schlechte Tage.
    Einmal ist eben die Stimme nicht so fit.
    Ich muss sagen wenn ich a-ha live vor Ort, im hier und jetzt höre, dann hört sich das Anders und besser an als wenn ich eine Aufzeichnung auf YouTube schaue.
    Wir warten mal ab mit nächstes Jahr, da werden bestimmt noch neue Songs vom Album live gespielt.


    Das mit dem hoch singen ist bestimmt nicht immer so einfach.
    Sie müssten z.b 2-3 tiefe Songs spielen und dazwischen 1 hoher.
    Kann das sein das Morten wenn er live Singt zu wenig trinkt?
    Er muss aber wissen wie es für ihm am Besten ist.
    Ich finde seine Stimme Wunderschön, Töne gehen eben mal daneben:grin: und Texte werden vergessen:roll:
    Der Spaß und die Leidenschaft zur Musik zählt und bei a-ha erkenne ich dies.



    In Rio fand ich waren sie ein klein wenig Aufgeregt vor der großen Menge, da schaut die Welt zu😊

  • Hey, stellt ihr euch mal vor 90.000 Leuten hin und spielt ein Konzert, wohl wissend dass nur wenig geprobt wurde und die Setlist erst kurz vorher feststand und man ewig nicht mehr vor solch einer Kulisse preformt hat. Klar sind das Profis und man könnte das erwarten. ABER: der Druck war sicher sehr hoch und die (eigenen"
    ) Erwartungen nicht minder. Klar war da die Stimme zittrig. Aus mir wär vermutlich nicht mal ein Pieps raus gekommen und ich bin wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Allen 3 hat man im Gesicht die Anspannung angesehen. Die hat sich im letzten Drittel des Gigs aufgelöst, da gings dann los und die Jungs hatten Spass. Nicht vergessen: die 3 sind auch nur Menschen.


    Logo, man hätte mehr proben können, andere Songs wählen können, oder alles im Kopfstand erledigen können. Aber sie haben sich so entschieden und fertig. Ich fand die Show richtig gut, trotz oder wegen der Wackler. Wenn sie jetzt noch Cry Wolf weglassen und dafüt was Neues spielen, bin ich happy. Den Vergleich mit Shows aus den 90ern find ich unfair. Ich kann auch nicht mehr die sportlichen Leistungen bringen wie mit Anfang 20, egal wie sehr ichs versuche. Sie interagieren viel mehr miteinander, haben Spass, beziehen Fans mit ein und geben ne Menge. Wenn Morten mit Mitte 50 noch so loströten könnte, wie mit Mitte 30, dann wäre das ein Wunder! Er muss mehr auf sein Organ acht geben. Oder er gibt sie demnächst gleich in der Garderobe ab.


    Ich hab mich mich sehr gefreut, sie nochmal so zu sehen und zu hören, auch wenns nicht perfekt war. Punkt.

  • A-HA 2015 in Rio = "Absolut überzeugend" !!!

    Ja, auch ich gehöre zu den
    a-ha Fans die ziemlich genau die Live Auftritte verfolgt und auf die Details achte.
    Und ich wünschte mir öfters mal eine andere Setlist und mehr Kreativität & Mut in Sachen Song-Auswahl.
    Habe aber nach dem für mich völlig geilen Rio-Auftritt gedacht :
    " Hey Franky,
    a-ha sind wieder da und seit dem verkünden letztes Jahr im Dezember, freue ich mich doch darüber"!!!
    Ich habe die Text-Hänger immer geliebt weil es mir zeigt, dass
    a-ha live spielt und nicht 3 Saltos schlagen oder durch die Luft fliegen an Seilen etc etc
    Habe in den letzten 24 Jahren immer mal wieder Freunde, Familie oder Bekannte mit zu Konzerten genommen und die waren immer wieder überrascht ( als nicht so große Fans ) wie die Magie eines
    a-ha Konzertes ohne viel Tam Tam sie packte. A-HA sind wieder da und ich freue mich darüber, denn schließlich wurden Sie bislang noch nicht von der Bühne "ge-Buuuhhht" oder von der Presse zerissen.
    Wenn ich "
    Sycamore Leaves" gerade in Dauerschleife höre, bekomme ich auch nach 28 Jahren Fan sein immer noch ein Gänsehaut und ich habe ein grinsen im Gesicht, wenn ich sehe das die 3 echt Spaß hatten in Rio und sich an die Resonanz der Menschen noch erfreuen ! Und wenn eine Abstimmung ergibt, daß a-ha die beste Performance in Rio abgelegt hat, dann vielleicht auch deswegen, weil nicht alles immer Hyper-Perfekt sein muss und es auch "Menscheln" darf.... Das knistern einer Schallplatte hat für mich auch mehr Leben , als die Digital Remasterte CD !:thatsit:

  • Hey, stellt ihr euch mal vor 90.000 Leuten hin und spielt ein Konzert, wohl wissend dass nur wenig geprobt wurde und die Setlist erst kurz vorher feststand


    Naja, man hat sich doch wochenlang in Drammen zum Proben einquartiert, und dass RiR stattfindet wusste man fast ein jahr - Zeit genug, eine gute Setlist zusammenzustellen.


    Ich fand das Konzert vimeo nach zu urteilen übrigens nicht wirklich schlecht - mich stören halt nur zwei Dinge. Der Versuch, zu sehr nach Album zu klingeln durch vorgefertigte Samples (daher nochmal: Erik muss weg!), und die Unausgewogenheit der Setlist (es war keine Scoundrel Days Anniversary Show). Textaussetzer bei Morten finde ich überhaupt nicht schlimm, Hauptsache das Ganze ist echt und authentisch.

    • Official Post


    Die Beiträge sind vorwiegend sachlich und daher spannend. Es ist doch nicht schlimm solche Dinge zu diskutieren...... Ich verstehe es nicht. Man muss die Meinung ja nicht teilen. es gibt eben viele Meinungen und viele Facetten und das macht es doch so interessant.