Cast in steel - vö: 04.09.2015

  • Living at the End of the World ist Grandios

  • Meine spontan-Bewertung derzeit:


    cast in steel - k.A. (wird boykottiert, habe ich noch nicht gehört)
    under the makeup 1,7
    the wake 2,7
    forest fire 5,0
    objects in the mirror 2,7
    door ajar 2,0
    living at the end of the world 2,0
    mythomania 1,7
    shes humming a tune 1,0
    shadow endeavours 3,0 (1,7 für den scoundrel days demo teil)
    giving up the ghost 1,3
    goodbye thompson 1,3


    Mit max liege ich also bis auf Living at the end of the world, Mythomania, Forest Fire und Thomson auf einer Wellenlänge... Und im Gegensatz zu vielen finde ich die zweite Hälfte tendenziell stärker als die erste (wobei ich Cast in Steel noch nicht gehört habe; aber Forest Fire macht hier halt viel kaputt). Auf der Vinyl-Version hätte ich übrigens statt Forest Fire und Shadow Endeavours gerne die zwei genialen Tracks Giving up the ghost und SHe's humming a tune gehabt.


    Man sollte aber jedes Album auch nochmal nach einer längeren Zeit bewerten, die Anfangseuphorie ist manchmal etwas groß. z.B. gibt Foot of the Mountain mir mittlerweile nicht mehr viel.


    Ohne Track 1 komme ich bei Cast in Steel also auf eine Note von 2,3.

  • find ich gut, dass wir dieses mal auf einer wellenlänge liegen. ;)
    mich überrascht übrigens, dass dir als memorial beach liebhaber living at the end of the world gefällt.
    boykottierst du cast in steel, weil du dir was gutes für später aufheben willst?
    wenn ja, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass es dir gefallen wird!

  • Ich bin, was Living at the end of the world angeht, auch überrascht. Eigentlich etwas kitschig und zu glatt, aber ich finde es passt als Morten-Song besser zu a-ha als alles, was er bisher beigesteuert hat (gut, ich mag Make it soon und irgendwie auch Holy Ground, aber gerade seine Beisteuerungen auf MEMS und Lifelines gingen insgesamt m.E. gar nicht - viel zu kitschig). Wahrscheinlich, weil es eine Hymne im Stil von Stay on these roads ist, ein Song, der gerade in den 90ern - in die Länge gezogen - ein tolles Finale eines fast jeden a-ha Konzerts darstellte. Und irgendwie kann ich mir Living at the end of the world in einer ähnlichen Rolle live vorstellen, dann mit mehr Gitarren, lang, etc., das große Finale also.


    Mein Cast in Steel Boykott geht darauf zurück, dass ich endlich mal von einem mir noch unbekannten a-ha Song entweder im Radio oder live überrascht werden will, weil sie ja sonst nie irgendwelche Überraschungen live spielen. Da ich mir recht sicher bin, dass Cast in Steel Teil der Setlist sein wird, und das es ja irgendwie eine Radio Single zu sein scheint, fiel meine Wahl hierauf. Zudem kann man den ersten TRack besser skippen als irgend einen anderen.

  • Respekt, dass Du das schaffst! Dann hoff ich mal für Dich, dass CIS Dich bald im Radio überrascht, sonst verpasst Du echt was. Momentan ist das mein absoluter Lieblingssong auf dem Album. :schmacht:

  • Cold river, waiting for her und lie down in darkness würde ich auch live gerne einmal hören. Als zugabe vieleicht.


    Ich hab mir die Fanbox gekauft und finde das Album wirklich schön. :thatsit::thatsit::thatsit::thatsit:


    Meine "lieblingssongs" bisher cast in steel, forest fire, door ajar, mythomania, shes huming a tune und given up the ghost.


    Finde alle songs gut nur goodby thompson is nich so ganz meins.

  • "Shadow Endeavors" at (3:13)


    "Scoundrel Days" in 1984 at (2:3)


    :kopfpatsch: und ich überleg schon die ganze Zeit, warum mir das Stück von Shadow Endeavors so bekannt vorkommt....





    oh, but how can I sleep with your voice in my head

  • Als die Special Edition von Scoundrel Days rauskam, hab dich die Demo sehr häufig gehört.
    Hab eine regelrechte Gänsehaut bekommen, als ich den Part in Shadow Endeavors wieder
    entdeckt habe. Konnte es kaum glauben. Traurig, dass der erste Teil so beliebig und beinahe
    langweilig ist und noch trauriger, dass der Scoundrel Days Part fast der einzige Gänsehaut-Moment
    des Albums darstellt.

  • Aus diesem Teil könnte von mir aus der ganze Song bestehen. :-)


    Jo, der ist ok, den Rest find´ ich irgendwie plärrig und nervig. Wird mit Sicherheit ein Song, den ich wegdrücke. Aber die Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden, dem einen gefällts, der anderen nicht ;)

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now