"True North" | Album + Film | Release 21.10. 2022 |Kino: 15.09.2022 | Kulturhauptstadt Bodø 2024

  • Ich hab’s mal probiert, unserem Wunsch Gehör zu verschaffen, und Pal geschrieben, dass „Make me understand“ der beste Song ist (aus dem Film) und als Single rauskommen muss. Und nicht immer diese langsamen, depressiven Songs, die meiner Meinung nach gut aber nicht Radiotauglich sind. Und siehe da, es kam sogar eine kurze Antwort:


    „I totally agree „


    Jetzt wäre es ja mal schön, er könnte sich durchsetzen und die Plattenfirma würde das auch so sehen und auch mal bissl Promo machen. 🙏

    :thumbsup:


    Schreibt das auch an die a-ha-Accounts bei Insta, Twitter & Facebook. Vielleicht hilft's ja, wenn das viele machen!

  • Ich glaube ja leider, dass die a-ha Accounts nur sehr rudimentär und eher von „fans“ als von jemand mit Befugnis geführt wird. Das wird zu nix führen…., es kommt ja immer nur belanglose Info da und jeder der drei pflegt nur seine eigenen Accounts und postet dort. Helfen würde wahrscheinlicher Sony oder Harald Wiik oder halt Pal.

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

    Edited 2 times, last by Frauke ().

  • Wenn das Album raus ist, könnte man ja sich den Song immer wünschen bei den einschlägigen Radiosendern! Unsere Fanrevolution sozusagen. Nüchtern betrachtet, sind wir doch die Kunden, die die Nachfrage regeln. ^^

  • Tja, ich kann zumindest für WDR2 sagen, dass die keine Musikwünsche annehmen... :roll:


    Und Songs, die keine Singles sind oder waren, spielen die wenigsten Radiosender als Wunsch - es sei denn, es gibt dafür eine spezielle Wunschsendung.

  • Ich glaube man muss akzeptieren, dass a-ha nie das gemacht haben, was wir erhofft oder andere von ihnen erwartet haben. So scheint es auch diesmal zu sein. Der Produkt "True North" wurde abgeliefert, es gibt aufgezeichnete EPK's, Promo-Fotos, Werbe-Videos usw. Vielleicht gibt es noch für einige wenige Magazine ein paar ZOOM Interviews und dann ist das Thema fast schon durch.


    Klingt ziemlich abgeklärt hängt aber auch damit zusammen, dass man im Herbst 2021 alles fertig machen wollte - nicht wissend, ob und wann wieder Shows oder persönliche Treffen möglich werden würden. Ich erinnere daran, dass die Band "True North" unter Beteiligung von Publikum aufnehmen wollte, was leider nicht realisiert werden konnte.


    Dafür durfte ein Produkt (Musik + Film) entstehen, welches auf jeden Fall per Streaming in die heimischen Wohnzimmer kommen kann, was eigentlich eine clevere Idee war und total unabhängig von äußeren Einflüssen.


    Sind wir mal optimistisch das die Band uns wie immer überrascht und dann sehen wir uns in Bodø 2024 wieder ;)


    a-ha-promo-bild-2022.jpg

  • Für einen wirklich großen Erfolg fehlt u.a. die Leichtigkeit. Was normal ist in dem Alter. Dafür sind zu viele "Harry Styles" unterwegs. Aber ich denke, das wollen sie auch nicht mehr. Alles zu seiner Zeit und a-ha hatten ihre Zeit. Ich freue mich über qualitativ hochwertige Songs, auch wenn es nicht den Mainstream trifft. Und auf diesem Album ist ( endlich!) die Qualität eindeutig einige Stufen nach oben gesaust! Das freut mich sehr, denn schlechte Musik und schlechtes Essen sind furchtbar!😉

  • Stimme zu, man muss das so akzeptieren. Da nützen auch unsere 5 Wünsche nix. Aber schade ist es jedes Mal wieder. Wieviel Potential vergeudet wird und wie wenig getan wird. 🤷‍♀️

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Musica, gli album più attesi dell’autunno 2022
    Il bello di questa stagione è soprattutto in quel senso di novità, di ripartenza. Ed è così anche in campo musicale. Andiamo allora a vedere insieme le novità
    www.wired.it


    Quote

    a-ha, True North

    In den Achtzigern, als Brian Eno Talking Heads und U2 produzierte, wurden viele Popbands geboren, darunter viele One-Hit-Wonder, die dazu bestimmt waren, in einer Single zu verschwinden. A -ha , eine norwegische Band, wurde nach dem Erfolg von Take On Me , einem fesselnden Technopop-Track, der von einem Comic-Video unterstützt wurde, ebenfalls für so gehalten. Aber dann machten sie vier Hits, dann ein Album, dann noch zwei und so weiter. Abseits des Rampenlichts machte die Band von Magne Furuholmen, Morten und Paul Waaktaar-Savoy weiterhin Musik. Und jetzt kommt True North , ein Album, dessen Songs im November 2021 in Bodø, der norwegischen Stadt 90 km über dem Polarkreis , aufgenommen wurden. Die Band kam auf die Idee, das Live-Album im Studio aufzunehmen, mit dem norwegischen Orchester, dem Arctic Philarmonic . Es gibt keine Take-On-Me -Synthesizer mehr , sondern raffinierte Gitarren-Arpeggios und die luftigen Melodien des Orchesters. Und die großartige Stimme von Morten Harket. Das Ergebnis ist beeindruckend. True North ist ein Album, das uns zur Essenz von a-ha führt.
    Veröffentlichung: 21. Oktober

  • Schaut mal hier vorbei - da gibt es noch schönes Zeug! https://a-ha.tmstor.es

    Ich hatte ja auf Seite 20 meine Bedenken bzgl. der doch sehr kostspieligen Ausgaben auf dieser UK-Seite geäußert gehabt und auch meine Sorge, dass das unterschriebene Extra-Blatt der Band ebenso ein Druck sein könnte.


    Heute haben wohl alle Käufer dieser Ausgabe die Nachricht erhalten, dass es tatsächlich handunterschriebene Prints :thumbup: sein werden, allerdings nur von Morten & Magne. Die Unterschrift von Paul wird nicht dabei sein. :huh:


    "Is Paul still in the band?" ;)

  • Das ist aber bissl peinlich……

    Hätte man das nicht anders klären können?


    Na ja, man sollte sich nicht wundern…..

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Handunterschriebene Prints sind bestimmt etwas Schönes für Fans oder Sammler. Aber wenn 1 Mitglied nicht signiert ist das eher ein trauriger Beigeschmack. Dann sollten sie es ganz lassen. Entweder alle 3 oder gar keiner. Ich finde es schade und nicht gut durchdacht - dieses Zerstückelte hier und da. Wenigstens haben sie die CD alle zusammen aufgenommen bzw. waren in einem "Raum" 😊 Das ist etwas Positives. Und da ich noch gar keinen Song vorab gehört habe außer die offiziellen Auskopplungen, freu ich mich einfach darüber und ignoriere diese unterschriebenen 2:3 Prints. 😌

  • Ballade video: Hvor i helvete er Satan? • ballade.no
    Vi utforsker det sanne nord med a-ha, Aggie Frost, Susanne Lundeng, The Colors Turned Red, Buster Sledge, Inger Nordvik, Torgeir Vassvik, Velcro Dog, Black…
    www.ballade.no

  • ich weiß leider nicht, wie ich ein eines Bild hier einfüge?


    Jedenfalls hat PAL auf dem Insta von a-ha kommentiert.

    Interpretation überlasse ich jedem selber.

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)