Posts by thecompanyman

    Ich habe I'm in mittlerweile, obwohl erst 4-5 mal gehört, als Ohrwurm, und denke, er hätte das Zeug zu einem - in diesen Zeiten - moderaten Hit zumindest in den Kernmärkten D+A+CH+NO+Osteuropa gehabt, wo auch Songs wie Summer moved on und Lifelines stark waren.

    Das hätte aber Promotion erfordert.


    Nun kommen berechtigterweise Fragen nach Single 2, aber wenn die genauso lieblos vermarktet wird, ist der Nutzen begrenzt.

    Du sagst es, außer der Hype wird irgendwann weniger - aber das größte Konzert ihrer Karriere wird natürlich vermarket und wie ich das ZDF kenne, gibt es zur Veröffentlichung auch wieder ein Helene-Special im TV. Zumal ein Produkt in den Vorverkauf gegangen ist, welches ja erst am 20. August als Live-Konzert erstmal erfolgreich absolviert werden muss, aber man scheint sich seiner Sache sehr sicher zu sein.

    Dann lasst uns doch gegen das Helene Fischer Konzert am 20.8. klagen, unerträglicher Lärm oder so, oder ein seltenes Tierchen auf dem Messegelände. Hier in Bonn klappt das immer, wenn BUND und Konsorten sowas fordern... :D

    Hätten wir die Chance mit Rio 1991 das größte a-ha Konzert alle Zeiten ebenso aufnehmen und vermarkten zu lassen, das wäre großartig ...aber damals waren Konzerte nur Promo für die Platte.

    Und lange Zeit sogar das größte Konzert (mit zahlenden Zuschauern) überhaupt, und mittlerweile auf vier: List of highest-attended concerts - Wikipedia

    Ja, sehr schade, dass man da nicht mehr rausgeholt hat.

    Sowohl Peter als auch Helene Fischer (leider auch 14.10.) mit "Rausch Live" in ultra-vielen Ausgaben haben das Potential in der Folgewoche die Spitzenplätze zu halten, so dass sich a-ha möglicherweise mit Platz 3 zufrieden geben müssten.

    ach shit, von Helene Fischer wusste ich nichts. Das ist ungünstig. Und Peter Maffay scheint auch immer Spitzenplätze sicher zu haben.

    Gibt es irgendwo eine Website mit allen Veröffentlichungen - mein Link (Musikfreitag) war dann ja offenkundig alles andere als vollständig...

    Mein Bauchgefühl sagt mir das es das True North Album auf Platz 1 schaffen wird in den Charts in Deutschland.

    Irgendwie hat es jetzt schon mehr Aufmerksamkeit als Cast in Steel am Anfang :/

    Die Frage ist, wie repräsentativ unsere "Bubble" ist. Aber generell haben wir ja seit Jahren den Trend, dass bei länger bestehenden Acts die erste Woche entscheidend ist, gepusht durch Vorverkäufe. Und da in D vermutlich viele a-ha Sympathisanten a-ha bei Facebook/Insta... folgen und entsprechend informiert sind, dürfte einiges an Vorbestellungen zusammenkommen - selbst wenn die breite Masse anders als 2000 und vielleicht 2002/2009 gar nichts von dem Album mitbekommt.


    Insofern schließ ich mich Dir an und halte die Nummer 1 in Zeiten schwacher Verkäufe für möglich, zumal in D meines Wissens Umsätze und nicht Stückzahlen maßgeblich sind und a-ha dank hochpreisiger Vinyl und Deluxe Edition hier punkten dürften.


    Ansonsten natürlich auch eine Frage der Konkurrenz.


    Keine Ahnung, wie verlässlich diese Seite ist (Veröffentlichungs-Vorschau | Musikfreitag, aber in D scheinen am 21.10. u.a. veröffentlicht zu werden:


    a-ha – True North
    Alice Boman – The Space Between
    Architects – the classic symptoms of a broken spirt [letztes Album war in D auf 3]
    Fiona Brice – And You Know I Care
    Jesse Tabish – Cowboy Ballads Part I
    Kind Kaputt – Morgen ist auch noch kein Tag
    Sloan – Steady Out
    Tuvaband – New Orders
    TVAM – High Art Lite


    Sagt mir, außer a-ha, alles nichts, aber laut Wikipedia waren bislang nur die Architects in D hoch in den Charts.


    In UK sieht es laut Buzzjack (verlässliches Forum) etwas anders aus, da sind für den 21.10. u.a. gelistet (New Release Schedule: Friday 5 August - BuzzJack Music Forum:(


    Architects - The Classic Symptoms Of A Broken Spirit [letztes Album war in UK auf 1]
    Carly Rae Jepsen - The Loneliest Time [letztes Album war in UK auf 26]

    Dry Cleaning - Stumpwork [letztes Album war in UK auf 4]

    Jean-Michel Jarre - Oxymore [letztes Album war in UK auf 21 und in D auf 5]

    Massimiliano Pagliara - See You In Paradise [DJ - DJs sind bei Alben meist schwach]

    Meghan Trainor - Takin' It Back [letztes Album war in UK auf 41 und in D auf 99]

    Pip Millett - When Everything Is Better, I'll Let You Know [aktuelle R&B Sängerin, anscheinend bislang kein Album draußen]

    Robyn Hitchcock - Shufflemania! [Singer-Songwriter, geboren 1953, vermutlich ungefährlich]

    Simple Minds - Direction Of The Heart [letztes Album war in UK auf 4 und in D auf 7]

    Tegan and Sara - Crybaby [Indie-Pop Duo, seit 1999 aktiv, letztes Album war weder in UK noch D in den Charts = ungefährlich]


    Insofern würde ich, wenn keine anderen VÖs dazukommen, a-ha als höchste Neueinsteiger in D vermuten und ein Kopf-an-Kopfrennen zwischen a-ha, Architects und Simple Minds in England. Sowohl Architects als auch Simple Minds bringen ebenfalls mehrere Versionen, Deluxe etc. raus.


    Mein Traum wäre Platz 1 in UK, endlich, erstmals!


    Aber Platz 1 hängt natürlich auch noch davon ab, wer schon in der Charts ist und Platz 1 ggf. verteidigt.


    In UK kommt am 14.10. dass Album von Sam Ryder (Eurovision-Zweiter) raus, könnte ggf. gefährlich werden, sowie Red Hot Chili Peppers (allerdings live) und diese drei:

    The 1975 - Being Funny In A Foreign Language [14th October]
    Ava Max - Diamonds & Dancefloors [14th October]
    Backstreet Boys - A Very Backstreet Christmas [14th October]


    1975 waren bislang immer auf eins, hoffen wir auf schwache Verkäufe in Woche 2.

    Backstreet Boys waren letztes Mal auf 3 (D) bzw. 7 (UK), wohl eher ungefährlich in Woche 2.
    Ava Max war in UK auf 2 und in D auf 7, wohl auch ungefährlich in Woche 2.


    In D kommt am 14.10. noch Peter Maffay raus: Peter Maffay – Tabaluga: Die Welt ist wunderbar und - danke, "Admin", Helene Fischer mit Rausch live in irre vielen Versionen.


    Mit MTV Unplugged hatten a-ha übrigens 6982 Verkäufe in Woche 1 in UK und mit Cast in Steel 7828.


    The 1975 hatten mit dem letzten Album 34235 Verkäufe in Woche 1 und 4343 in Woche 2

    Simple Minds hatten 2018 11992 Verkäufe für Platz 4 in Woche 1.

    Architects hatten 2021 12524 Verkäufe für Platz 1 in Woche 1.



    Also meine Prognose (Update nach Infos zu Helene Fischer):

    a-ha schaffen in UK Platz 3 (hinter Architects und Simple Minds) und in D hinter Helene Fischer und Peter Maffay (die jeweils auf 1 und 2 bleiben) ebenfalls Platz 3.

    Guten Abend alle zusammen! Ich war gestern beim Konzert und wollte - seit vielen Jahren mal wieder (hab das letzte Mal nach Live 8 gepostet) - kurz hier hallo sagen! A-ha waren eigentlich laenger gar nicht mehr auf meinem Radar, bin durch Zufall EINE WOCHE VORHER auf diesen Termin gestossen und hab sofort Tickets gekauft. A-ha mit Orchester ist mein absoluter Traumgig. Ich bin A-ha Fan erster Stunde, war aber von den Live-Konzerten seit 2000 eher enttaeuscht. Aber die Hollywood Bowl ist ein so unglaublicher Veranstaltungsort, und A-ha mit Orchester, wie gesagt, eine wunderbare Kombination, also musste ich natuerlich hin. Alles in allem war es ein fantastischer Gig - wie ihr euch ja selber ueberzeugen koennt (wie fantastisch, das Ganze schon auf Youtube zu sehen, von GUTEN PLAETZEN!). Bei Sycamore Leaves war ich schon in Traenen aufgeloest, das war einfach grossartig. Die Setlist war etwas enttaeuschend fuer mich, aber war ja ein US gig mit vielen "nicht Fans", war also klar, dass sie nur wenig "unbekannte" Songs spielen wuerden. "You got what it takes" war aber ein Riesenhit beim Publikum, sehr ruehrend. Morten war sehr gut bei Stimme, war aber vorsichtig (hatte vor kurzem ne Kehlkopfentzuendung, oder?). Paul hat sehr schoen gerockt. Enttaeuscht war ich bei "Hunting High and Low", da hab ich mehr Orchester erwartet und vor allem Blaeser - nix. Ich glaub bei "The Blood That Moves" wurde sehr kraeftig bei den Doors geklaut (ich sag mal es war eine Hommage), was mir aber Spass gemacht hat. Das Publikum bestand natuerlich hauptsaechlich aus Leuten, die eigentlich nur "Take On Me" kannten. Mein 11-jaehriger Sohn ist auf jeden Fall jetzt selbsternannter A-ha Fan und mein Mann, Berufsmusiker, fands auch befriedigend. ;)

    Klasse, danke für den Bericht. War es voll?

    Unfortunately, it seems there will be no surprises in the setlist tonight. :(

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    a-ha sind auf ihre Art immerhin verlässlich - beim "special" gig gibt es sogar weniger als anderswo. Es hätte mich bei Zeit und Kleingeld gejuckt gehabt hinzufliegen... Anscheinend gut, diese Idee nicht umgesetzt (und vielleicht doch irgendwie aus Oslo 2010 und 2016 gelernt) zu haben...

    Dies passt hier nicht 100% rein, wohl auch nicht 10%, aber der Piano-teil dieses Songs von Peter Doherty und Frédéric Lo erinnert mich an a-ha's Stay on these roads, zumindest in der Version, wie a-ha sie 2005-2007 spielten:


    Peter Doherty & Frédéric Lo - The Epidemiologist (Official Video) - YouTube


    A ha, Stay On These Roads, Festival de Viña 2006
    El trío noruego A-HA y sus grandes éxitos se presentan en el Show del Festival Internacional de la Canción de Viña del Mar 2006...Encuentra más videos de A-H...
    www.youtube.com

    Stay on these roads (A-ha) - Live at Vallhall (2001)
    "Stay on these roads" (A-ha)By Morten Harket, Magne Furuholme and Pal WaktaarLive performance (Vallhall/Norway 2001)
    www.youtube.com




    I completely agree, too. A few old tracks, mainly TOM, will generate almost all streaming revenues.

    Sicher nicht in dieser Ankündigung, aber insgesamt können wir sicher mit einer Tour rechnen.


    Bierdeckelrechnung:

    Ein Album, das sich vielleicht 200.000 mal verkauft (100000 CDs, 50000 Vinyl, 50000 Downloads/Streamingäquivalente), macht vielleicht 100k*10 + 50k*20 + 50k * 5 = 2.250.000 Nettoumsatz an den Kassen, abzüglich Handelsmarge, Marketing, Distribution, Promotion, Produktion usw. bleibt da vermutlich nicht viel. Kann mir also als Laie nicht vorstellen, dass a-ha mehr als 1 Mio für die Platte bekommen, vor Steuern.


    Einmal Wembley oder Kölnarena bestuhlt sollte hingegen locker 10000 * 70 = 700.000 Ticketerlöse bringen, plus Merchandising. Keine Ahnung, welchen Anteil der Künstler hier abbekommt, aber 200-300k pro Abend für eine große Halle ist sicher nicht völlig aus der Luft gegriffen. Da bringen 4 Konzerte mehr als eine Platte.


    Kennt sich jemand detaillierter hiermit aus?

    Ich habe I'm in am Samstag endlich im Webradio erwischt, direkt a-ha erkannt, und eben erstmals laut samt Video angehört/angesehen.

    Tolle, am Ende zunehmend treibende Hymne; und die Stimme finde ich nicht so hoch wie nach einigen Aussagen befürchtet. Klasse.


    Magne scheint nach Fehlschlägen wie Forest Fire wieder auf dem Niveau von 2002-2005 zu sein, als Songs wie Celice, Lifelines, Birthright und Cosy Prisons wohl zu dem besten von a-ha seit dem 2000er Comeback gehörten. Und sie scheinen die Take on Me & 80er Revival Phase hinter sich gelassen zu haben, endlich.


    Das Video ist ebenfalls klasse.


    Ich hoffe, dass wir das erste Mal seit 2005 wieder ein wirklich konsistentes Album bekommen.


    Was fehlt, ist jetzt Promo, und die träge Masse im a-ha kompatiblen Alter erreicht man leider nur über teure Massenmedien.


    Und ich hoffe, dass sie 2023 dieses "Konzept-Album" auch komplett live spielen. Es wäre schade, wenn wir am Ende nur 3-4 Songs zwischen den immer gleichen alten Hits zu hören bekämen.

    I had exactly the same thought this morning! I was thinking of the Brazilian "fever", how a-ha are so popular there and how they (the band) must feel it, and at some point I thought that a-ha was nowhere as big in the 90s as in Brazil. Am I wrong? They must feel very welcome there.

    I can well imagine that you are all right. If I remember it right, they had a 7-digit audience number during the Walk under Sun Dance under Moon tour, oder wie sie damals hieß. a‐ha Tour Statistics: Walk Under Sun Dance Under Moon Tour | setlist.fm

    Ich höre (I'm in) immer noch in Dauerschleife.

    Es ist so verdammt geil ;(

    Konnte mir noch keine Meinung bilden, weil ich den Song noch nicht gehört habe. Habe seit 2000 den Tick, dass ich mich von neuen a-ha Songs im Radio überraschen lassen will. Bei Summer moved on war's hinfällig, da der Song ja seit 1998 bekannt war. Bei Forever not yours habe ich es geschafft, aber der lief ja auch viel. Bei Celice, Foot of the mountain, Butterfly und Under the make up wurde ich allerdings irgendwann schwach, weil ich diese Songs im Radio nicht erwischt habe.

    Mal schauen, wie lange ich diesmal durchhalte - zumal mir die Musik auf den meisten Sendern, die laut onlineradiobox I'm in zu spielen scheinen, nicht gefällt. A-ha - I'm In (onlineradiobox.com)

    Erledigt, danke!

    a-ha 5 Punkte, ansonsten 2x Angele (lief im Frankreichurlaub auf Dauerschleife im Radio) und 2x Rammstein gewählt...