Posts by Elanur

    Vielen Dank liebe Meike, das war wirklich sehr informativ.


    Gehörte auch East Of The Sun West Of The Moon zu den Songs, die du diesbezüglich unter die Lupe genommen hast? Neben Brodsky Tune ist EOTSWOTM eins meiner Lieblingssongs, wegen der tiefen Stimmlage von Morten. Würde mich interessieren wie "tief" er da singt. Ich glaube mich daran zu erinnern, dass er live mehrmals die tiefen und hohen Töne der Albumversionen übertroffen hat. Kannst du das aus eigener Erfahrung bestätigen?



    Was ich wirklich so schön und außergewöhnlich bei Mortens Stimme finde ist, dass er sowohl "gleitend" als auch plötzlich von tiefen zu hohen tönen (und umgekehrt) wechseln kann und dass er dabei unglaublich viele Emotionen vermittelt. Ich kann das ganze technisch nicht beschreiben sondern nur meine Gefühle wieder geben. Wenn Morten singt habe ich das Gefühl, dass seine Stimme über der Musik schwimmt, wie ein Blatt auf den Wellen des Meeres, das Blatt passt sich so schön auf die Bewegungen der Wellen an. Beide Medien, Stimme und Musik, sind so perfekt aufeinander abgestimmt wie ein Liebespaar beim Tango-Tanz. Genau wie du es am Anfang deiner Ausführungen gesagt hast, Stimmumfang ist nicht alles, es kommt drauf an wie man die Stimme benutzt und wie viel Gefühl man damit übermittelt und in diesem Zusammenhang ist für mich Morten einzigartig. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass ein anderer Sänger, wie viele Oktaven seine Stimme auch haben mag, so viel Gefühlstiefe übermitteln könnte wie Morten, wenn er Hunting High And Low singen würde (oder ein anderes vergleichbares A-ha Lied).


    Nach mehr als 25 Jahren, bekomme ich immer noch Gänsehaut, wenn ich diese eine Stelle höre, kurz vor dem Ende des Songs, wo er einfach "ha aa There's no end to the lengths I'll go to Oh, for you I'll be hunting high and low" singt, so als sei die Stimme in diesem besonderen Augenblick nur noch ein Ausdruck des empfundenen Schmerzes. Ich glaube so etwas kann man nicht mit Oktaven erklären, auch wenn ihm dabei die Oktaven technisch gesehen sehr hilfreich sind.


    Nochmals Danke für deine Mühe und für den hilfreichen Beitrag.

    Gibts die Beiträge auch auf Youtube oder so? "Prominent" ist leider wohl nicht mehr abrufbar mittlerweile, zu lange her :(



    Hattest du mitbekommen, dass dieses Gerede um "Sexobjekt" auf ein Interview mit Morten für die Zeitschrift "Für Sie" zurück geht ? Allerdings wurden seine Aussagen wie immer verzerrt und aus dem Zusammenhang gerissen durch einige Zeitungen wiedergegeben, wonach er auf einmal Thema in vielen Internetseiten war und schließlich damit auch im TV landete ? :-)



    In dem Interview sagte er auf die Frage hin


    "Welche Rolle spielen die Frauen in Ihrem Leben?"


    -Frauen sind Sexobjekte für mich


    und führte dann aus, weil die Reporterin wohl ziemlich überrascht drein geschaut hat.


    -Nein, ich meine damit, ich reagiere auf Frauen körperlich und emotional, aber natürlich nehmen Frauen auch noch andere Positionen in meinem Leben und in der Gesellschaft ein.....


    Dann hat er noch erwähnt, dass Frauen die Welt differenzierter sähen und die Dinge anders angehen als Männer. Daher sei es idiotisch zu behaupten Frauen und Männer seien gleich, das wären sie absolut nicht, wenn es um ihr Wesen geht.Frauen und Männer sollten natürlich die selben Rechte und Chancen haben, aber beider Geschlechter sollten nicht ihre Identität verlieren in dem Sie versuchen dem anderen Geschlecht nach zu ereifern.



    So in etwa stand das in der Zeitschrift "Für Sie" und paar Tage später hat die Bild Zeitung daraus diese Schlagzeile gemacht :


    "Frauen Sind Nur Sexobjekte Für mich" :grin::grin:


    Übrigens gab es in irgend einem Thread noch einen Link zur einem wissenschaftlichen Zusatz zu diesem Thema. Interessanter Weise und wie der Zufall wollte, wurde zeitgleich die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass Frauen unter gewissen Voraussetzungen von beiden Geschlechtern als Sexobjekte identifiziert oder angesehen werden. Das soll so im Gehirn verankert und etwas sehr urtümliches sein. Ich weiß nicht, ob Morten etwas von der Studie wusste aber in dem TV Interview hat Morten so etwas gesagt wie "Es würde etwas an ihm (als Mann) nicht stimmen, wenn er die Frauen nicht so sähe", was bedeutet, dass er daran glaubt, dass so etwas in der Natur der Dinge liegt. Genau das hat auch die besagte Studie festgestellt.


    So, jetzt habe ich dir einen Überblick über das Thema gegeben, falls du die Videos im Netz nicht findest und die betreffende Ausgabe von "Für Sie" kannst du zur Zeit wahrscheinlich auch nicht finden. Allerdings war irgend wo ein Bild davon hier im Forum, wer weiß wo :grin:

    Ist Euch eigentlich das ipad beim Gitarristen aufgefallen? Der hat damit tatsächlich zwischendurch mal Musik mit gemacht.


    Ja, meinem Bruder ist es aufgefallen. Das war eines der ersten Dinge, was er nach dem Konzert erwähnte, (nach dem er natürlich seine Begeisterung über das Konzert im allgemeinen kundgetan hatte:grin:). Er interessiert sich sehr stark für die technische Seite und das benutzte Musik Equipment auf den Konzerten. Jedenfalls war er sehr amüsiert über den Einsatz des ipad im positiven Sinne.

    Es gibt jetzt neue Kameras, "Systemkameras", die machen ähnlich gute Fotos wie eine Spiegelreflex, sind nur ein bisschen als ne normale Kompaktkamera.
    Aber auch noch sehr teuer :zwinker:


    Ja ich weiß, aber wie du auch selbst erwähnt hast sind die um einiges teurer (da könnte man sich ja gleich eine Spiegelreflex kaufen) und man hat ja immer noch das Problem die Objektive mitzuschleppen, auch wenn das Kameragehäuse etwas kleiner ist als bei einer Spiegelrefl. Die Entwicklung geht auch dahin, dass die Qualitätsunterschiede zwischen den Kameraklassen, sich immer mehr annähern. Wahrscheinlich werden in Zukunft die Kompaktkameras und die Systemkameras Die Bridge und Spiegelreflex verdrängen. Um auf das Thema des Threads zurück zukommen, die Veranstalter sollten doch gleich solche System- oder Bridge-Kameras zulassen, schließlich kann man mit allen der genannten Kamera Klassen brauchbare Bilder machen, wenn es um irgendwelche rechtlichen Probleme geht. Man sehe sich doch gewisse Handys an, also der Samsung Galaxy sowieso von meinem Bruder hat bessere Aufnahmen gemacht als meine Canon :grin:

    es geht nix über Spiegelreflex.. ;-) ich hatte mir mehr erhofft bei der Lumix... die Bilder sind furchtbar "sandig" :roll:


    sie sucht auch so lange den Focus...


    Danke für die schönen Bilder Silli. So wie ich es der Perspektive in einigen deiner Bilder entnehmen konnte warst du ganz in meiner Nähe, irgendwo hinter mir:grin: ?


    Was die Kameras angeht hast du vollkommen recht, ich könnte jedes mal heulen, weil ich keine Spiegelreflex dabei habe oder wenigstens so eine Bridge-Kamera, die ja von der Größe her nicht viel auffälliger sind als eine sehr gute Digi-Kamera. Links neben mir hatte eine Dame eine Spiegelreflex dabei (es sah jedenfalls danach aus, weil ein ziemlich breites und großes Objektiv auffiel) und ich schaute ganz neidisch rüber. Sie hat auch ganz viele Fotos gemacht. Meine Freundin sagte mir später, dass sie wohl ermahnt wurde nach einer Zeit und daher die Kamera nicht mehr benutzt hat. Du warst das aber nicht oder :grin: ?


    Ich hatte mal bei der 2010 Tour die Samsung WB2000, eigentlich eine ganz tolle Kamera mit FullHD Videoaufnahme-Funktion und wohl mit dem besten Display unter den Digi-Cams dieser Preisklasse. Leider hatte meines eine Macke, die ich erst kurz vor dem Konzert bemerkte (ich hatte die Kamera sehr kurzfristig gekauft). Wenn die Macke nicht auftrat wurden die Bilder brillant ansonsten hattest du dauernd Lensflare. Ich habe die Kamera nach dem Konzert wieder zurückgegeben und nach dem ich mitbekommen hatte, dass einige andere die gleichen Probleme mit der Kamera hatten, habe ich sie mir nicht austauschen lassen. Aber wie gesagt, die Kamera war ohne die Macke genial. Am Sonntag habe ich eine Canon PowerShot A3200 IS dabei gehabt eine mittelmäßige Kamera. Auf die Auto-Funktion hätten sie ganz verzichten können, die taugte kaum etwas und viele manuelle Einstellmöglichkeiten hat man auch nicht. Meine Bilder sind also auch sandig und nur einige sind sehr gut geworden.
    Hier ist eins in voller Auflösung, könnte dauern bis die Seite sich aufbaut:grin:



    http://img4.fotos-hochladen.ne…mg0696crmorg62tkiphjd.jpg

    Es war ein ganz tolles Konzert gestern Abend - um 21:05 Uhr stand Morten auf der Bühne :schmacht:Er war sehr gut drauf :schmacht:ist von der Bühne, bis zur Absperrung runtergesprungen, hat vielen die Hand gereicht. Beim Einlass wurden die vergebenen Nummern einzeln aufgerufen, so dass es mal relativ fair zuging. Das hat mir die 1. Reihe beschert :-)


    Das freut mich ja so, dass du in der ersten Reihe gelandet bist :-)
    Nummern Vergabe ? Das ist ja interessant. Wo, Wann haben sie denn die Nummern vergeben? Hört sich ja an, als wäre man beim Ortsamt:grin::grin:
    Eine gute Nummer wäre in so einem Fall ja soviel wert wie eine 1. Reihe Sitzplatz-Karte :-P

    Danke schön!!! Die Texte auf der Bühne sind ja klasse, haha! ist ja herrlich, dass in der Setlist auch draufsteht, wann sein "Hello" kommen muss und wann er "Paul und Magne" erwähnen muss, hahaha, HERRLICH!!! :zwinker:


    Darüber habe ich mich auch totgelacht, nach dem Motto : " Morten vergiss es ja nicht, nach Burn Money Burn, musst du unbedingt die leute begrüßen und HELLO sagen" :grin:

    Ich kann naddels Bericht nicht mehr viel hinzufügen. Ich hatte mich aber tierisch auf´s Konzert gefreut, zumal es ja mein einziges war. Und ich hatte gehofft, dass nicht gestürmt wird, weil ich einen super Platz in Reihe 3 direkt am Gang hatte. Als dann aber schon bei den ersten Klängen der Gang immer voller wurde, bin ich dann auch nach vorne und bin in der 2. Reihe gelandet. Links vor mir saßen zwei kleine Kinder auf der Bühne, wie kann man nur?! Mortens Hand habe ich nur ganz leicht gestreift, daher kann ich mir kein Urteil über die Nötigkeit von Handcreme erlauben. :-P Die beiden Kinder haben übrigens die andern beiden Drumsticks bekommen und einen extra langen Händedruck von Morten.
    Ich fand es total toll, dass man inzwischen soviele vom Forum persönlich kennt! Schade nur, dass alles so schnell vorbei war! Jetzt hätte ich total lust auf Tourlaub! Allein schon, um euch alle wiederzutreffen! :) Abr ich muss wohl bis September warten. ;)
    Ich hab diesmal mehr gefilmt, Fotos hab ich nicht soo viele gemacht. Die Besten hab ich mal hochgeladen:


    https://picasaweb.google.com/1…-x9aDOoAE&feat=directlink



    Kann dir in Punkto Nach vorne stürmen nur beipflichten. Ich hatte einen super Platz, Reihe 1B Parket Mitte, gleich am Gang. Plötzlich wurde ich von der Masse richtung Bühne "gezwungen" und landete hinter ziemlich großen Personen und wurde noch von einer Mutter und ihrem Kräftigen Arm dauernd von der Seite attackiert die nicht von ihrem gekauften Platz wegrücken wollte, obwohl neben ihr genug Platz war. Sie hat die ganze Zeit ihre große Tochter in der ersten Reihe, die mir permanent die Sicht versperrt hat, mit ihrem Arm von hinten an der Hüfte festgehalten damit sie ja keine Berührung mit mir hatte und mich dabei immer wieder weggedrückt, obwohl ich mich kaum mehr irgendwohin bewegen konnte. So konnte die Tochter in Ruhe Morten fotografieren, während ich kaum Sicht auf Morten hatte. Es könnte sogar sein, dass ich ganz in deiner nähe war, denn die zwei kleinen Kinder waren rechts von mir und der Bodygard-Mama. Da war nur noch eine langhaarige blonde Dame mit auffallend gelben Ohrstöpseln und dann kamen die Kinder. Jedenfalls war ich sauer, enttäuscht und traurig, weil ich mich so sehr darauf gefreut hatte. Ich bekam praktisch für die teure Karte statt Morten blaue Flecken an der Taille. Zum Glück konnte man die Kameras einfach hinein schleusen, so dass ich mit Hilfe meiner Kamera Morten sehen konnte oder wenn sich mal Lücken zwischen den vorderen Personen öffneten.
    Das ich am Ende Karl's Schlagstock bekam war so etwas wie Salbe/Handcreme auf meiner niedergeschlagenen Seele :grin:


    Ein Glück, dass Morten wenigstens gut drauf war und die Stimmung einfach sensationell. Ich muss sagen die neuen Songs kommen live viel viel besser rüber und "Lay me down Tonight" war Gänsehaut pur. When I reached the Moon gehörte ja schon von Anfang an zu meinen Favoriten auf dem CD und live ist dieser Song einfach eine Stimmungskanone allein schon wegen der Gitarren-Einlage. Außerdem macht es unheimlich viel Spaß Morten bei dem unterfangen zu beobachten, diese mega-steilen Höhen zu erklimmen:-P Übrigens gefiel mir der Gitarrist erstaunlich gut auch wenn er einen Pal nie ersetzen kann und bei Take On Me muss jemand noch die berühmte Stelle etwas länger üben damit er das so schnell spielen kann wie Mags :grin: