Posts by edgarwallace

    Naja, im Rahmen seiner Möglichkeiten war er auch in den letzten Jahren spontan. Nicht unbedingt immer auf der ganz großen Bühne.

    ... im Rahmen seiner Möglichkeiten:thumbsup: Ich werfe ihm auch gar nichts vor. Wer so lange konsequent gut und viele Abende diese schweren Songs singt, hat große Hochachtung verdient. Wenn dem nicht so wäre, würde wie hier wahrscheinlich nicht schreiben.

    ehrlich gesagt habe ich genau das erwartet. Das ist doch ziemlich typisch für ihn.


    Hier gibt´s wohl ein Q&A mit ihm, aber die Webseite reagiert im Moment nicth - sind wohl zu viele Seitenaufrufe im Moment ;)


    https://a-ha.com/news/viking-o…d-singer-is-morten-harket

    Ich finde es eher untypisch, dass Morten in den letzten Jahren aus seiner Komfortzone gegangen ist. Er singt seit Jahren auf der Bühne exakt gleich, ohne perfekte Tontechnik geht nichts, der hohe Ton bei TOM kommt schon lange vom Band, die Teleprompter werden immer größer, kaum mehr ein Wort zum Publikum usw. Das ist alles vollkommen in Ordnung, geht aber eher Richtung "absolute Sicherheit und Kontrolle". Es überrascht mich wirklich, dass er das gemacht hat. Ich finde es toll. Und ich hoffe, es kommt das neue Album:D

    Singt der Typ da am Anfang live bzw. selbst oder ist das Playback?


    (darf ich das so reinstellen?


    Das ist Kristian Valen, ein norwegischer Comedian, der Morten schon lange und immer wieder auf die Schippe nimmt. Da gibt echt ganz lustige Videos, vor allem eines, wo er als Harket zusammen mit dem echten Mags Furuholmen interviewt wird und ihn immer unterbricht. Man versteht zwar kein Wort, aber es ist dennoch unterhaltsam, weil Mags auch immer wieder schmunzeln muss. Im Übrigen singt er in deinem unteren Video selbst. Klingt ähnlich wie Morten, hat aber dann doch zu viele stimmliche Unterschiede.

    Vermutlich alles gespielt! Wenn die etwas Ahnung von Musik und Stimmen haben, hätte der Name fallen müssen. Ich glaube, sie dürfen ihn noch nicht nennen. Ist noch zu früh! Wie ich schon gesagt habe, so blöde kann keiner sein. Und zu jung sind die nicht, um Mortens Stimme zu kennen. Aber was solls, so sehen wir ihn wenigstens noch etwas. Wobei sich die Yellopress auch langsam auf ihn einschießt.

    Das ist alles wirklich ganz schön dämlich und unglaubwürdig. Aber das hab ich ja schon des öfteren gesagt;). Ich hoffe inständig, dass diese Show neben den finanziellen Annehmlichkeiten irgendeinen Nutzen für Morten und damit auch uns a-ha Fans hat:thumbsup:

    Echt krass, wie sich die englische und deutsche Version voneinander unterscheidet. Jedes Jury Mitglied nennt einen Namen und das Publikum flippt aus🤔. Keine Konversation untereinander, keine Diskussionen und nach wie vor völlig unverständlich, dass der Name Morten Harket noch nicht gefallen ist. Das macht es irgendwie unglaubwürdig wenn es doch so eindeutig ist!

    Also "Watermelon Sugar" gefällt mir doch um einiges besser als "Crazy". Wenn Morten stimmlich in dieses froschige/knödelige rutscht, was bedingt durch sein Alter schon zugenommen hat, bin ich da nicht so überwältigt. Aber ich muss sagen, dass ich durchaus überrascht bin, wie sauber er singt. Klar, da ist jetzt nicht jeder Ton exakt auf dem Punkt, aber was manche stimmlichen Größen in der deutschen Version abgeliefert haben, war schon teilweise verdammt daneben. Wobei daran das Kostüm ja schon einen großen Einfluss hat - so zumindest die deutschen Teilnehmer.


    Mich nervt allerdings die englische Variante an sich. Warum singen die Maskierten nur knappe 2 Minuten? Das lässt die Grundidee der Show, dass es hier auch um den Gesang geht bzw. diese auch ein bisschen "Niveau" hat, noch mehr verpuffen. In der deutschen Variante quatscht keiner der Jury dazwischen und die Stars (wenn man das in jedem Falle so nennen kann) dürfen locker ne Minute länger singen. Und dieses ständige Geplapper, wer das nur sein kann, ist schon mehr als unglaubwürdig. Ist der Name denn auch mittlerweile Mal gefallen?


    Nun ja, die Idee von a-hafan88, dass das der Promoauftakt für ein neues Album sein könnte, macht natürlich schon Spaß 😄

    Die deutsche Version wird live gesendet, aber auch hier hat man den Eindruck, dass die Juroren sich auf einen mehr oder weniger unsinnigen Namen festlegen müssen. Da hier aber auch das Publikum über die App mit raten darf und die Abstimmung auch im TV gezeigt wird, taucht der richtige Name auch spätestens in der zweiten Sendung immer auf. Das wird, so denke ich, auch in der englischen Version so kommen. Spannend!

    Wir werden es in der nächsten Sendung sehen, ob der Name dann fällt ;-) Spannende Geschichte, cool, dass er da mit macht, wobei er mal lieber auf ein neues Solo-Album konzentrieren könnte. Oder besser noch ein neues a-ha Album. Das schrecklich austauschbare "Cast in Steel" braucht dringend noch einen Nachfolger;)

    Manchmal fragt man sich ja echt, ob die Jury wirklich keinen Plan hat oder ob sie bewusst Namen ins Spiel bringen müssen, um die Zuschauer zu verwirren -

    sowohl bei der deutschen, als auch britischen Masked Singer Version. Bei manchen "Stars" ist es doch von vorne herein offensichtlich. Klar, der Wikinger könnte auch ein nur mittelmäßig bekannter Tennisspieler sein, dessen Stimme man noch nie gehört hat, aber wer sich so ein bisschen in der Musikbranche auskennt, sollte Morten sofort erkennen. Diese Stimme gibt es nicht nochmal. Und das meine ich gar nicht weil ich a-ha Fan bin, sondern weil es - soweit ich das einschätzen kann - einfach so ist. Ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass er auch ein paar tiefer gesungene Songs zum Besten gibt. Ich bin kein Fan von seinen Dauerhoch-Songs.

    Leider hast Du so recht... Nur dass es nicht 8 Jahre sind, sondern mit Ausnahme der Unplugged-Konzerte sogar elf. Im Mai 2008 traten sie am Ende der "An evening with" Konzerte in der RAH als a-ha auf die Bühne und legten den Fokus auf vorprogrammierte Songs des ersten Albums. Und dies bis heute. Warum kündigen sie die zweite Hälfte des Sets dann noch als Mischung als "old and new, known and lesser known" an, wenn nur ein neuer Song dabei ist und der Rest auch 1:1 der Cast in Steel oder Electric Summer Tour entnommen worden sein könnte?

    Ja, du hast Recht, schon seit 11 Jahren klingt alles gleich ;-) Nun ja, man kann eh nichts an deren Einfältigkeit ändern. Vielleicht hat alles seinen Grund. Ich, wie gesagt, sehe keinen Grund mehr, mir das anzugucken. Und sorry, aber "Digital River" ist genau so eine weichgespühlte Slow-Pop Nummer, wie alles, was man (leider) auf CIS hören musste.

    ok, keine Konzerte für Edgar mehr 8o

    Ich hätte mir einfach mal ein bisschen Mut von a-ha gewünscht. Songs die selten oder nie live gespielt wurden, hätten diese HHAL Tour ganz besonders gemacht. So ist meines Erachtens doch wieder nur das gleiche Süppchen wie in den letzten Jahren. Sicherlich immer noch ganz schmackhaft aber eben ohne Pfiff ;-)

    Eine wirkliche Überraschung in der Setlist gab es aber (wie zu erwarten) nicht. Sie hätten wirklich mal mal ein paar Perlen und selten gespielte Songs auspacken können. Es freut mich ja, wenn sie mit der Tour Erfolg haben, aber mich Reizt es nicht mehr immer die gleichen Songs Live zu hören.

    Und die klingen ja noch dazu seit 8 Jahren sehr sehr ähnlich. Nur das Morten mit den Jahren ganz aufgegeben hat mit dem Publikum zu kommunizieren.

    Die MEMS-Deluxe Ausgabe hält ja leider keine besonders großen Überraschungen bereit. Vieles kennt man schon und die "Early Mixes" (kaum Demos) unterscheiden sich nur wenig von den Album-Versionen. Einiges ist auch ziemlich schräg, wenn ihr versteht was ich meine ;-) Die Live-Versionen vom 2001er Vallhall-Konzert sind allerdings wirklich gut!


    Die neue Lifelines-Edition bietet da schon mehr. Viele Demos klingen beinahe besser als die Album-Versionen (insb. Cannot Hide). Gerade bei Lifelines haben die vielen Produzenten meines Erachtens den Brei eher verdorben. Die Demo Versionen klingen echter, handgemachter und weniger platt produziert. Das mag ich. "There's A Reason For It (A Break In The Clouds), ist auch sehr interessant anzuhören und ich verstehe gut, dass man sich gegen diesen Refrain entschieden hat. Er nimmt dem Song sofort die in den Strophen aufgebaute Spannung. Der Original-Refrain passt da einfach besser...! "The Breakers" ist nicht nur ein (klassischer) Savoy Song, scheinbar für a-ha angedacht, sondern klingt mit Morten wirklich spannend. Zu "Sole Survivor" hab ich ja schon etwas geschrieben, kann aber nur nochmal sagen, dass das eine echte Perle ist und ich es echt unfassbar gut finde, dass Paul so prominent im Background singt. Die Demo von "You Wanted More" finde ich auch in sofern interessant, als das ich Mortens Stimme eher in die frühen 90er stecken würde, als Anfang der 2000er. Abschließend ist mir auch noch "To Show It Is To Blow It" aufgefallen, der auch von Savoy sein könnte (tatsächlich kenne ich den Titel nicht) und Lauren im Background singt. Netter Song.