Posts by Tastengretl

    So schlimm das für Morten auch sein mag, aber wir müssen das jetzt hier auch nicht unnötig dramatisieren.
    Niemand von uns kennt den genauen Hintergrund (war sie lange krank? War es evtl. eine Erlösung? War ihr Tod abzusehen eben aufgrund einer Krankheit? etc.). Ich denke mit 80 Jahren hat man auch das Recht zu sterben bzw. kommt so ein Tod mitunter gar nicht "plötzlich und unerwartet".

    Mal ganz abgesehen davon sind a-ha auf der Bühne sowieso keine Partylöwen. Das bißchen Stimmung bei "The living daylights" und "Take on me" okay. Der Rest geht ohnehin beschaulich über die Bühne.

    Hin wie her, es gibt im Leben immer Wichtigeres als Konzerte, aber wenn Morten und a-ha für sich entscheiden weiter aufzutreten, dann sollte ich dabei kein allzugroßes schlechtes Gewissen haben, wenn ich hingehe und mich an dem erfreue.


    Hast du schön gesagt. Danke.

    Warum er wohl jeden Sch... mitmacht??
    Hallo?? Er hat das sicherlich nicht umsonst machen müssen, und Geld stinkt bekanntlich nicht.


    Und ein Sch... ist diese Angelegenheit auch nicht.


    Jeder der Kinder hat, weiß wie wichtig es ist, daß die Kinder Bekleidung tragen die reflektieren etc. Ich als Mutter, die im übrigen alles (!) zu Fuß erledigt (bei Wind und Wetter) weiß so etwas zu schätzen :grin:

    Nein mit dem gleichen Gefühl gehe ich sicher nicht um letzten Konzert. Das geht gar nicht. Es hat aber insofern auch was Gutes, wenn man das so sagen darf, weil man gezwungen ist, zu erkennen, wie unbedeutend eigentlich doch dieses Ende von a-ha ist. Klar wird es trotzdem emotional, immerhin verabschiedet man eine Band, die man so lange begleitet hat und jeder hat ein Recht auf seine Emotion, aber eigentlich wird jeder im Innern wissen, dass dieser "Abschiedsschmerz" im Vergleich zu Morten's gar nichts bedeutet.


    Und bzgl. der Konzerte bin ich mir ganz sicher: Es wird nach dem 04.12. keins geben, egal ob sie was absagen.


    Und was ich noch sagen möchte: Auf eine andere Art freue ich mich auch, auf dieses Konzert zu gehen, weil man Morten damit auch Respekt zollen kann für seine Professionalität und seine Einstellung den Fans gegenüber, die aus aller Welt anreisen. Ich denke ich werde auch tiefen Dank empfinden, wenn ich da in der Halle stehe und er auf die Bühne kommt. Das wird sehr emotional werden, wenn sie raus kommen, da bin ich mir sicher. Nochmal auf eine andere Art als sonst, glaube ich.


    Wie gesagt, ich könnte es nicht...


    Jedem der zu den Konzerten nun hingeht, wünsche ich trotzdem viel Spaß. Das Leben geht schließlich weiter.

    Naja das wär aber komisch, wenn das alle so sehen würden und a-ha stünden am 04.12. in 'ner leeren Halle... Im Konzert musst du ihm wohl kaum gegenüber treten...


    Mit "gegenübertreten" das darfst du nicht so verstehen, wie es hier steht.


    Ich meinte eher damit, wenn ich im Konzert ihm gegenüberstehe/sitze wie auch immer. Das "anhimmeln" wie beim Konzert in Stuttgart könnte ich nicht. Das wäre respektlos.
    Auch jedes klatschen, mitsingen, jubeln, lachen ... ich könnte es nicht.
    Ich würde mir unglaublich schwer tun, nochmal auf ein Konzert gehen zu müssen/dürfen. In ein paar Jahren, keine Frage. Aber zu dem Zeitpunkt? Nein!
    Die jenigen die Karten haben gehen selbstverständlich hin, aber bestimmt geht keiner mit dem gleichen Gefühl hin, wie vor dem traurigen Ereignis.


    Ich kann mir auch durchaus vorstellten, daß es wegen dem Todesfall nach dem 04.12. Konzerte geben wird, falls Konzerte davor abgesagt werden müssten.

    ...welch blödes Gefühl es auch für die Fans sein muß, Morten bei seinen nächsten Konzerten zu sehen.
    Man traut sich ja kaum mitzusingen, zu aplaudieren oh je...welch schwerer Grad.
    Ich könnte das nicht.
    Ich habe zwar immer wieder in der Praxis mit Sterbefällen zu tun.... aber das?


    Ich könnte auf kein Konzert von Morten mehr gehen, ich wüsste gar nicht wie ich ihm "gegenüber" treten sollte.


    Mein Mitgefühl der Familie.

    Ja...aber das Geld haben a-ha auch genommen, und nicht verschmäht.
    Und gute Schauspieler waren sie über all die Jahre, gegenüber Presse, Fernesehen auch gewesen.
    Ich habe von Zwist nie etwas gemerkt.


    Ich habe von den Schwierigkeiten innerhalb der Band NICHTS gewusst, bis dieses Buch erschien. Das nicht immer eitel Sonnenschein herrscht in einer "Dreiecksbeziehung" ist klar.
    Aber wenn ich das als Arbeitsgemeinschaft betrachte, und mit den Kollegen nicht klarkomme, dann muß ich gehen und einen Schlußstrich ziehen. Das steht jedem frei.


    Ich glaube aber IMMER noch ganz fest daran, daß a-ha in paar Jahren wieder was zusammen machen. Sie sehen doch selbst, wie gut ihre Tournee läuft, der Rubel rollt.
    Und der rollt auch in ein paar Jährchen nochmal....