Posts by max

    Wenn es für Magnes angekündigtes Soloalbum ist, betreibt er diesesmal ja einen ziemlichen Aufwand, was das "Personal" betrifft!

    Insgeheim hoffe ich schon auf ein a-ha album, glaub aber nicht so recht daran.

    Neben den üblichen Verdächtigen würd ich gern folgende hören:


    Love is reason - hör ich sicher ;)

    Soft rains of april

    You are the one

    Rolling thunder

    Dark is the night

    Little black heart

    Bandstand

    Riding the quest

    Shadowside

    Butterfly

    Giving up the ghost


    Wenns 2 davon werden, bin ich schon zufrieden!

    Da die Städteauswahl ziemlich limitiert und auch ein wenig seltsam ist, zumindest was Deutschland betrifft, kann ich mir gut vorstellen, dass für Frühling/Sommer 2020 noch mehr kommt.

    Die Hoffnung auf ein neues Album hab ich auch noch nicht aufgegeben.

    Auf der Tour 2019 freu ich mich dann auf Lieder, wie The blue sky und Love is reason, die ich noch nie live gehört habe.

    Bin gespannt, ob die selben Musiker inkl. Violinistinnen, der letzten beiden Touneen, wieder dabei sein werden.

    Ich halte CIS auch absolut nicht für ein schlechtes Album.

    Was mir aber nicht so gefällt, ist die uneinheitliche Produktion. Man hört ganz deutlich, dass die 3 unabhängig von einander mit verschiedenen Produzenten im Studio waren. Das ähnliche Problem hab ich auch mit Lifelines. Die einzelnen Lieder sind gut, aber passen oft überhaupt nicht zu einander.

    Foot of the mountain ist für mich genau das Gegenteil und hat bewiesen, dass sie auch in der 2000er Ära ein gemeinsames Album, das auch wirklich nach a-ha klingt, aufnehmen können. Die Single Fotm ist ja ein gemeinschaftliches Produkt von Pal und Magne.

    Sowas würde ich mir noch einmal wünschen!

    Ein Soloalbum und ein a-ha Album in einem Aufwasch,

    damit sich der Besuch im Aufnahmestudio auch auszahlt?

    Natürlich wäre meine persönliche Priorität ein a-ha Album.

    Ich mag aber auch Magnes Solosachen sehr.

    Sie gehen ja auch schon auf die 60 zu.

    Für den Normalbürger Zeit für die Rente?

    Und wie gesagt, alles was nach 2010 kommt ist ein Bonus für mich und ich freue mich ausnahmsweise ganz unkritisch einfach darüber, dass es die Band meiner Teenagerjahre immer noch gibt!?

    Die große Frage ist aber: Wäre es besser, wenn sie ganz aufhören würden?


    Ich persönlich kann von ganzem Herzen mit nein antworten!!!

    Alles was seit dem Ende 2010 kommt sehe ich als Geschenk und Zugabe.

    Natürlich wünsche ich mir ein neues, starkes Album, aber ich würde auch so aufs Konzert gehen.

    Muss jeder für sich selbst entscheiden. Es wird ja niemand gezwungen.

    Aus Sicht des Managements und vor allem aus wirtschaftlichen Gründen ist es natürlich logisch, dass sie dort hinkommen, wo erwartungsgemäß viele Besucher kommen werden.

    Da sie im deutschsprachige Raum noch immer sehr viele Fans haben, ist es klar, dass dort auch die meisten Konzerte stattfinden werden.

    Großes Glück für uns, denn das Musikbusiness ist wie jedes andere auch, kein Wohltätigkeitverein.

    Ich glaube, dass die 3 sicher gerne an Orten spielen würden, wo sie noch nie waren, aber wenn es sich nicht finanziell rentiert, wird ihnen das Management davon abraten.

    Aber ich wünsche allen Fans weltweit, dass sie die Möglichkeit auf ein Konzert bekommen.:thumbsup:

    Warum bloß wieder Peter Kvint? Egal, ob's jetzt für Morten solo oder für ein neues a-ha-Album ist - aber meiner Meinung nach klingt alles recht belanglos, wo Peter Kvint seine Finger drin hatte! So weichgespült! <X

    Da muss ich dir leider recht geben!

    Es sollte überhaupt nur einen Produzenten für alle Songs eines Albums geben, sonst klingt es einfach nicht nach einem a-ha Album sondern nach einem Solo Album der einzelnen Bandmitglieder.

    Z.B. bei Lifelines aber auch Cast in steel ist das ziemlich offensichtlich.

    Für mich wäre es am schönsten, wenn sie wieder einmal ein Album mit einem durchgehenden und einheitlichen Stil machen würden und keines, auf dem jeder seine eigenen Sachen produziert!

    Also kein Savoy, kein Morten Solo sondern Songs an denen sie gemeinsam arbeiten.

    Besonders würde mich freuen, wenn Pal und Magne ein paar gemeinsame Titel machen würden wie zuletzt bei Foot of the mountain.

    Es wäre wirklich traurig, wenn die Drei nur auf eine erneute "Best Of" Tour gehen würden. Es mag ja sein, dass sie so noch am Schnellsten an Geld kommen, aber die Konzerte werden halt auch nicht besser. Und damit meine ich Mortens destruktive Art auf der Bühne und die immer gleiche Setlist. Sorry, aber da reicht mir der Satz "...wir sollten froh sein dass sie überhaupt noch auf Tour gehen" nicht aus. Ein neues Album muss her, welches "CIS" weitestgehend vergessen macht. Das wäre mir zumindest am Liebsten ;-)

    Da bin ich zu 100% deiner Meinung!

    Eine neue Tour wäre mit einem neuen Album ganz was anderes, als die übliche best of... Setlist.