*** Spiel, Satz und Sieg *** Der Tennis-Thread

  • Wer von Euch hat am 7.7.1985 ebenso wie ich vor dem Fernseher gesessen und dabei jenes Ereignis mitverfolgt, das in die deutsche Sportgeschichte eingehen würde?

    [youtube]4BTUwgTXbVA[/youtube]

    Kaum zu glauben, dass dieser Tag nun schon ein Vierteljahrhundert zurückliegt...

    Meine Tennisbegeisterung hat angehalten. Ich habe die Karrieren von Boris Becker, Michael Stich, Steffi Graf, Stefan Edberg, Andre Agassi, Pete Sampras, Gustavo Kuerten und Patrick Rafter verfolgt, doch leider habe ich es versäumt gehabt, damals zu Turnieren zu gehen, um sie spielen zu sehen, was ich heute sehr bedauere.

    Erstmals live bei einem Turnier war ich 2007 in Hamburg am Rothenbaum, um einmal meinen Lieblingsspieler Roger Federer zu sehen. Ich erinnere mich noch gut daran, dass sein Auftaktmatch gegen den Argentinier Juan Monaco ein Auf- und Ab war und ich zwischendurch schon befürchtete, dass Roger die Partie verlieren würde, was mir natürlich für meine Premiere bei einem Turnier schlecht in Erinnerung geblieben wäre. Zum Glück setzte sich Roger in 3 Sätzen durch und ich konnte ihn am nächsten Tag noch einmal live im Spiel gegen den Spanier Juan Carlos Ferrero erleben, bevor für mich das Turnier vorbei war. Aber ich hatte großen Gefallen daran gefunden die Atmosphäre bei einem Turnier mitzuerleben und so bin ich nur wenige Wochen später gleich zu den Gerry Weber Open nach Halle gegangen, wo Roger dann leider verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

    Inzwischen bin ich insgesamt bei 8 Turnieren gewesen, neben Hamburg und Halle auch in Basel und Rotterdam.

    So groß meine Begeisterung für Spieler wie Stich, Kuerten oder Rafter auch war, ist es nichts im Vergleich zu dem, was mir Roger bedeutet, aber auch, wie sehr ich bei seinen Spielen mitzittere und mitleide.

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie er 2003 gegen den Australier Mark Phillippoussis das Turnier von Wimbledon gewonnen hat und somit seinem Ruf vom kommenden Topspieler gerecht wurde. Niemand hätte damals aber wohl damit gerechnet, wie sich seine Karriere entwickeln und wieviele Rekorde er aufstellen würde.

    Tennis hat wohl selten so leicht und einfach ausgesehen wie bei ihm und wahrscheinlich wäre man inzwischen reich, so oft, wie man bei einem seiner Schläge gedacht hat "Das gibt es doch gar nicht, dass jemand einen solchen Ball über das Netz bringt".

    Was Roger neben seinem Spiel noch auszeichnet ist seine Persönlichkeit auf und neben dem Platz, die sowohl von seinen Konkurrenten, Journalisten als auch Fans in aller Welt gewürdigt und mit mehreren Auszeichnungen versehen wurde.

    Derzeit läuft es ja alles andere als rund bei ihm, wobei man sieht, wie hoch er die Messlatte durch seine Erfolge gesetzt hat, dass er jetzt schon abgeschrieben wird, in einer Saison mit einem Grand Slam Titel, zwei Viertelfinalteilnahmen bei Grand Slam-Turnieren und den 3. Platz in der Rangliste...

  • Also mit dem Thread bist du bei mir eigentlich ganz richtig. Auch mich hatte damals die Begeisterung gepackt. Ich habe selber Tennis gespielt, im Verein oder einfach nur so. Ich war sogar auch bei Tunieren, z.b. diese ATP Championchips oder beim Daviscup und habe damals auch mal Boris Becker, oder aber Pete Sampras etc. gesehen. Ich habe das geliebt und auch immer (!) Tennis im TV geguckt. Goran Ivanesivic habe ich auch sehr gemocht. Die letzten Jahre, wenn nicht fast das letzte Jahrzehnt hat das bei mir aber sehr stark nachgelassen, denn "meine Helden" waren alle weg. Ich gucke das eigentlich nie mehr im TV. Kenn mich auch fast nicht mehr aus.

    Aber ich war die letzten Jahre öfter mal bei einem Championchip Trophy hier in Frankfurt. Da haben da die alten Herren wie Mc Enroe oder Ivanesevic etc. sich immer noch wild die Bälle um die Ohren gehauen.

    Und ja...früher fand ich Boris Becker immer total toll :) Ein bisschen mag ich den immer noch ;-)

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Also mit dem Thread bist du bei mir eigentlich ganz richtig. Auch mich hatte damals die Begeisterung gepackt.



    Ich wusste, dass man mit Dir in diesem Thread rechnen kann, Frauke :thatsit:

    Wir hatten früher schon mal einen Tennisthread hier, aber Jenn war ja immer sehr gründlich, wenn sie aufgeräumt hat ;)

    Ich habe selber Tennis gespielt, im Verein oder einfach nur so. Ich war sogar auch bei Tunieren, z.b. diese ATP Championchips oder beim Daviscup und habe damals auch mal Boris Becker, oder aber Pete Sampras etc. gesehen. Ich habe das geliebt und auch immer (!) Tennis im TV geguckt. Goran Ivanesivic habe ich auch sehr gemocht. Die letzten Jahre, wenn nicht fast das letzte Jahrzehnt hat das bei mir aber sehr stark nachgelassen, denn "meine Helden" waren alle weg. Ich gucke das eigentlich nie mehr im TV. Kenn mich auch fast nicht mehr aus.



    Für Goran konnte ich mich nie begeistern, aber ich habe mich für ihn gefreut, als er 2001 doch noch den ersehnten Titel in Wimbledon gewinnen konnte, auch wenn er damals mit Patrick Rafter einen meiner Lieblingsspieler geschlagen hat. Aber seine Emotionen sprachen für sich und die ganze Atmosphäre, die dieses Spiel begleitete, war einmalig.

    Heute läuft Herrentennis ja so gut wie gar nicht mehr bei uns im Fernsehen, aber zum Glück gibt es das Internet, um die Spiele zu verfolgen.

    Es wäre sicher sehr wichtig für Deutschland, mal wieder einen richtigen Spitzenspieler zu haben, der in den großen Turnieren weit kommt und womöglich das Finale erreichen kann. Natürlich werden wir wohl nie wieder jemanden wie Becker und Graf haben, aber eine Sportart definiert sich nun einmal auch über Erfolg.

    Apropos Erfolg: Deutschland kann sich in diesem Jahr wieder über einen Sieg in Wimbledon freuen :) Phillip Petzschner gewann zusammen mit dem Österreicher Jürgen Melzer das Doppelturnier und ist der erste deutsche männliche Sieger in Wimbledon, seit Michael Stich 1992 an der Seite von John McEnroe ebenfalls im Doppel erfolgreich war.


    Aber ich war die letzten Jahre öfter mal bei einem Championchip Trophy hier in Frankfurt. Da haben da die alten Herren wie Mc Enroe oder Ivanesevic etc. sich immer noch wild die Bälle um die Ohren gehauen.



    Ich habe es leider bisher noch nie geschafft, eines dieser "Altherren"-Matches zu sehen. Vor ein paar Jahren habe ich Ivanisevic und Thomas Muster beim Training in Hamburg erlebt, aber war abends dann nicht mehr da, um die eigentlichen Spiele zu sehen.


    Und ja...früher fand ich Boris Becker immer total toll :) Ein bisschen mag ich den immer noch ;-)



    Ich weiß, dass es sicher nicht ganz gerecht ist, aber seine Eskapaden neben dem Platz haben mein Bild von ihm doch sehr betrübt. Natürlich bleiben seine sportlichen Leistungen unbestritten und es ist wohl auch nicht sonderlich überraschend, dass sein Leben so unstet verläuft, nach allem, was ihm in bereits sehr jungen Jahren widerfahren ist. Wie geht man mit einem solchen Ruhm um, den er mit 17 Jahren hatte und der Tatsache, der bekannteste Deutsche zu sein?



  • Ich weiß, dass es sicher nicht ganz gerecht ist, aber seine Eskapaden neben dem Platz haben mein Bild von ihm doch sehr betrübt. Natürlich bleiben seine sportlichen Leistungen unbestritten und es ist wohl auch nicht sonderlich überraschend, dass sein Leben so unstet verläuft, nach allem, was ihm in bereits sehr jungen Jahren widerfahren ist. Wie geht man mit einem solchen Ruhm um, den er mit 17 Jahren hatte und der Tatsache, der bekannteste Deutsche zu sein?



    stimmt, hat ihn nicht sympathischer gemacht. Aber ich mag ihn trotzdem irgendwie und habe halt Tennis mit ihm geliebt, das bleibt als Erinnerung.

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Roger :-(

    Aber immerhin gebührt ihm wohl mal wieder der beste Schlag des Turniers



    Das war definitv der beste Schlag des Turniers! Einfach grossartig... Es ist immer wieder schön, wie Roger uns mit solchen Zauberschlägen überraschen kann. Und das hatte er schon letztes Jahr drauf...:) Wenn einem so ein Schlag einmal gelingt, könnten gewisse Leute von Zufall sprechen... Aber zwei Mal ist Klasse! ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=JVltZ7zWJXE

  • Das war definitv der beste Schlag des Turniers! Einfach grossartig...
    Es ist immer wieder schön, wie Roger uns mit solchen Zauberschlägen überraschen kann. Und das hatte er schon letztes Jahr drauf...:) Wenn einem so ein Schlag einmal gelingt, könnten gewisse Leute von Zufall sprechen... Aber zwei Mal ist Klasse! ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=JVltZ7zWJXE



    Ein absoluter Klassiker :thatsit:

    Novaks Reaktion spricht Bände :lol:

    Ich hoffe, wir bekommen auch in der Zukunft noch den ein oder anderen solchen Schlag von Roger zu sehen :-)

  • Doch noch ein versöhnlicher Abschluss für Roger in diesem Tennisjahr, das für seine Verhältnisse eher mittelmäßig verlaufen ist (wobei dadurch erst deutlich wird, wie hoch er die Messlatte mit seinen Erfolgen gesetzt hat):

    Er gewinnt das Masters gegen Rafael Nadal und kann sich jetzt zum 5.Mal Tennisweltmeister nennen :thatsit:

    Janine, hast Du eigentlich Roger's Auftritt im "Sportpanorama" gesehen? Er war dort zu Gast, nachdem er tags zuvor in Paris gegen Monfils verloren hat (wo er 7 Matchbälle ungenutzt ließ :roll:...).

    Hier ist ein Link zum 1. Teil:

    http://www.videoportal.sf.tv/v…2e-4d45-a4ae-1ceccdae9f32

  • :thatsit:
    Wieso sehe ich diesen thread erst jetzt?
    Ich spiele selber noch oder, sagen wir, wieder, tennis. Habe mit 12 jahren angefangen und mit 18 wieder aufgehoert. Seit 2003 spiele ich mit meiner mannschaft punktspiele.
    Ich kenne mich mit den heutigen stars der tenniswelt ja nicht so aus. Letztes jahr war ich das erste mal beim rothenbaum. Ist ja leider nur noch ein ATP 500 turnier, aber trotzdem spannend. Dieses jahr fahre ich mit meiner mannschaft wieder hin. Zum auftakt am 17. Juli wird ivan lendl gegen michael stich spielen. Bin aber erst am 19. Juli da. Da ist ladies day:grin:

    ...we will meet, ...I know...


    23.11.2005 (Hamburg):elch: 15.09.2007 (Kiel):elch: 30.10.2009 (Hamburg) :elch: 01.06.2010 (Kiel): :elch: 04.12.2010 (Oslo):elch::

  • :thatsit:
    Wieso sehe ich diesen thread erst jetzt?



    Schön das Du den Thread jetzt entdeckt hast :thatsit:



    Ich spiele selber noch oder, sagen wir, wieder, tennis. Habe mit 12 jahren angefangen und mit 18 wieder aufgehoert. Seit 2003 spiele ich mit meiner mannschaft punktspiele.




    Ich habe nie selber Tennis gespielt, aber mich fragt heute fast jeder, der von meiner Begeisterung für den Sport hört, ob ich ihn auch aktiv betreibe.



    Ich kenne mich mit den heutigen stars der tenniswelt ja nicht so aus. Letztes jahr war ich das erste mal beim rothenbaum. Ist ja leider nur noch ein ATP 500 turnier, aber trotzdem spannend.



    Ich war bisher zweimal in Hamburg am Rothenbaum - 2007 und 2008.
    Es hat mir richtig gut dort gefallen und jeder Tennisfan, den ich treffe, bedauert es, dass das Turnier den Mastersstatus verloren hat und jetzt so ungünstig im Kalender platziert ist.

    Welcher Topspieler geht schon nach der Rasensaison für 1 Turnier noch mal auf Sand zurück, nur um dann sofort in die US-Hartplatzsaison zu wechseln?



    Dieses jahr fahre ich mit meiner mannschaft wieder hin. Zum auftakt am 17. Juli wird ivan lendl gegen michael stich spielen. Bin aber erst am 19. Juli da. Da ist ladies day:grin:




    Das Match zwischen Stich und Lendl würde mich interessieren, da Michael einer meiner Lieblingsspieler war und ich inzwischen auch großen Respekt für Lendl habe. Aber ein bisschen muss ich mein Geld ja auch für meine anderen Tennisaktivitäten zusammenhalten :-P

    Im Juli fahre ich zum Daviscup nach Bern und im November dann wieder eine Woche nach Basel. Außerdem liegt gerade eine Turnierwoche in Halle hinter mir...

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ladies Day, tolles Wetter, gute Matches - und das der Sekt gut gekühlt ist :thatsit:

  • Quote

    Welcher Topspieler geht schon nach der Rasensaison für 1 Turnier noch mal auf Sand zurück, nur um dann sofort in die US-Hartplatzsaison zu wechseln?



    so hab ich das noch gar nicht gesehen - stimmt!

    Quote

    Im Juli fahre ich zum Daviscup nach Bern und im November dann wieder eine Woche nach Basel. Außerdem liegt gerade eine Turnierwoche in Halle hinter mir...



    Wow, da bist du ja viel unterwegs. Wie hast du denn da - also in der vergangenheit - noch die a-ha-konzerte unterbringen koennen?:-P


    Quote

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ladies Day, tolles Wetter, gute Matches - und das der Sekt gut gekühlt ist :thatsit:


    Danke, ich freu mich auch schon sehr drauf:grin:

    ...we will meet, ...I know...


    23.11.2005 (Hamburg):elch: 15.09.2007 (Kiel):elch: 30.10.2009 (Hamburg) :elch: 01.06.2010 (Kiel): :elch: 04.12.2010 (Oslo):elch::

  • [YOUTUBE]-MyDVd7-cSA[/YOUTUBE]

    Es war absolut klasse Steffi einmal live zu erleben :thatsit:

    Man meint, sie könnte sofort wieder auf der Damentour einsteigen.



    du warst da??????????????? ich auch!!!!
    wie doof, hätte man sich ja endlich mal sehe können!

    Und Thomas Muster spielt auch wieder :-P

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now