Diskussion rund um die a-ha Tour 2019/20/22

  • a-ha-com

    Update on Japanese tour dates

    Man mag es kaum laut sagen, aber die frühen Konzertdaten 2022 sind echt optimistisch angesetzt worden. Mir tut das für alle Betroffenen (Fans, Band und Drumherum) total leid, dass dieses Mist-Virus immer noch alle Pläne durchkreuzt. Ich hoffe, dass dieser Wahnsinn langsam mal vorbei ist und wir wieder unbeschwert leben können.




    Edited once, last by Meeresfrau: Man mag es gar nicht laut sagen, aber die neuen Tourdaten Anfang des Jahres fand ich auch schon arg gewagt....leider hält uns dieses Mist-Virus noch länger in Geiselhaft. Es ist echt schade, dass alle Pläne immer wieder zunichte gemacht werden. Den betroffenen Fans, der Band und allen anderen drumherum alles Gute und ich drücke fest die Daumen, dass es bald bessere Zeiten kommen. ().

  • Schade für alle Beteiligten und natürlich auch für die japanischen Fans, die jetzt auf keinen neuen Termin mehr hoffen dürfen.


    Eigentlich müssten doch die Filmemacher von "a-ha the movie" die Show in Bremen komplett gefilmt haben. Das wäre doch zu mindestens ein kleines Geschenk für alle Fans weltweit, die vermutlich von weiteren Konzertabsagen in diesem Jahr betroffen sein werden.

  • Oh Mann, das ist so schade für die Fans. Aber es stimmt schon, das wird eh die längste Tour die sie jemals gemacht haben, von 2019 - 2022, und im Herbst soll ja ein neues Album kommen, da werden sie ja nicht ewig mit einem alten Programm weiter touren wollen.

  • Ich vermute auch, dass die Tour wegen der nächsten True North Tour cancelln mussten und wollten. Das ist für so viele Termine einfach keine Zeit mehr. Hoffentlich gibt es für die nächste Tour dann auch Termine in Japan. Das wäre nur fair.

    Ich befürchte ja, dass das bei uns auch so passieren wird. Aber bis dahin kann und wird vermutlich noch viel passieren, warten wir es ab

  • Trotz allem ein schönes Fest für euch alle. Bleibt gesund und um mit Tomines Worten zu reden: "Get vaccinated so we can be free again thanks bye"

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


  • Die Termine im März in Brasilien sind jetzt offiziell auf Juli verschoben worden.

    Quelle: https://a-ha.com/news/brazil-shows-postponed-to-july


    Due to the still uncertain scenario caused by the ongoing pandemic, a-ha’s “Hunting High and Low” Tour Dates in Brazil are postponed to July 2022.


    Tickets remain valid for the new dates:

    Recife - July 13 - SOLD OUT (previously March 10)

    Salvador - July 15 (previously March 12)

    São Paulo - July 18 - SOLD OUT (previously March 19)

    São Paulo - July 19 (previously March 20)

    Rio de Janeiro - July 21 (previously March 17)

    Belo Horizonte - July 22 (previously March 16)

    Curitiba - July 25 (previously March 22)



    AHA_NewsPics_02102022b.png

  • Sorry für die Worte, aber es kotzt mich nur noch an. Die Live Music Industry scheint keine Lobby zu haben, während sie den Handel jetzt sogar für Ungeimpfte öffnen. Da wünscht man sich fast Boris Johnson...


    PS: Aber wenigstens stornieren sie Südamerika bislang nicht

  • Bin ganz deiner Meinung companyman.

    Der Irrsinn muss endlich aufhören.

    Aber leider befürworten noch viel zu viele verängstigte Menschen diese verrückte Politik!

    In den meisten europäischen Ländern kehrt wieder Ruhe und Vernunft ein, nur bei uns wird immer noch Angst und Panik verbreitet.

    Ich sehe für die deutschen Termine ziemlich schwarz.

  • In Deutschland wird aktuell durch die lokalen Ausrichter versucht, für die im März geplanten GENESIS Konzerte, die Live-Branche ans Laufen zu bekommen. Interessant für uns a-ha Fans ist auch der Fakt, dass die Band GENESIS wie a-ha über den selben Veranstalter Peter Rieger Konzertagentur laufen.


    Somit drücken wir den Verantwortlichen natürlich besonders die Daumen, dass die Anstrengungen mit Hygienekonzept erfolgreich sein werden, da dies ein Wegweiser zurück in die vollen Arenen sein könnte und hoffentlich wird.


    Leider mit Paywall:

    Genesis-Konzerte im März: „Wir reden hier über bestuhlte Shows, nicht über Tote Hosen-Konzerte“
    Genesis vor 10.000 Zuschauern Anfang März in Berlin? Dieter Semmelmann will das möglich machen und erhofft sich davon ein Zeichen für die schwer gebeutelte…
    www.faz.net


    Quote

    Der Veranstalter tut alles dafür, dass die Konzerte auch unter Corona-Bedingungen stattfinden können. Konkret weist er auf die Möglichkeit von 2G mit der Pflicht zum Tragen von FFP-2- Masken hin. Für ihn sei so auch ein Hallenkonzert mit 10 000 Zuschauern machbar, da die Halle ja bestuhlt sei und es keine Stehplätze gebe.


    D. Semmelmann verspricht sich durch eine Durchführung der Shows auch eine Signalwirkung für die gebeutelte Veranstaltungsbranche.

  • Ich bin ziemlich optimistisch, dass im Mai wieder Konzerte möglich sein werden, da in den wärmeren Monaten ein Rückgang zu verzeichnen ist und man jetzt schon merkt, dass viele Verantwortliche lockern wollen.

    Sollte es mit strengen Auflagen nur möglich sein, stellt sich für mich die Frage, ob die Band überhaupt Bock hat, dann noch zu touren. Der finanzielle Aspekt ist der eine,aber wie "ängstlich" die Bandmitglieder überhaupt, unter Corona durch die Gegend zu fahren. Das eine Bandmitglied hat ja anscheinend sogar Angst, zum Friseur zu gehen und hat sich eine "schneidearme" Frisur zugelegt...


    Ich hätte übrigens keine Lust, die ganze Zeit eine FFP2 Maske zu tragen , die mir bei längerer Tragedauer Kopfschmerzen bereitet. Die empfohlene 75minütige maximale Tragedauer an einem Stück kann ja bei einem Konzert kaum eingehalten werden.


    Es ist alles ziemlich ätzend, trotzdem will ich die Hoffnung für mein erstes A-ha-Konzert nicht aufgeben.

  • Im Kino (NRW) darf man ja immerhin beim essen und trinken die Maske abnehmen. Keine Ahnung, ob das auch für Konzerte gilt, aber ein Mikrostück Popcorn kann man durchaus mal 2h im Mund haben, irgendwo zwischen den Zähnen.

  • Ich gehe stark davon aus, dass die Konzerte stattfinden werden. Allerdings unter hohen Auflagen, wie 2G+, Maske, etc. Welche genau wird man dann sehen. Wird vermutlich auch in jedem Bundesland wieder anders sein…

  • Es müssen schon einheitliche Regelungen her, sonst werden große Veranstalter einen Bogen um Deutschland machen.

    Wenn ich mich so umhöre in der Branche (ich arbeite ehrenamtlich bei Veranstaltungen bis ca. 1000 Besucher), sollte ab Mitte März wieder was laufen ... zumindest bestuhlt und mit Maske. Also hoffe ich wie wir alle auf Mai mit a-ha und auch Elton John ... mit meiner fast 80jährigen Mama .... bei letzt genannten tickt nämlich die Uhr. ;) We will rock it! :thumbsup:


    Hier gab es zu dem Thema auch einen Artikel in unserer geBILDeten Zeitung:


    Konzert-Veranstalter Dieter Semmelmann: „Wir brauchen JETZT eine Perspektive“
    Konzert-Veranstalter Dieter Semmelmann fordert von der Politik eine Pandemie-Perspektive.
    m.bild.de

  • External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.