a-ha.com

  • A-ha.com habens jetzt gemerkt und die - wie nennt Ihr die? - "Schnipsel" verlinkt von Amazon. Sie werden wieder langsamer... Es läuft so gut momentan in Sachen Kommunikation - aber die Seite war und ist ein Schwachpunkt. Leider. Werden die nicht bezahlt für das was sie tun? Wenigstens das Album hätte man mal auswechseln können auf der Startseite. Ich erwarte ja keinen kompletten Relaunch. Wobei- wenn ich mir andere schicke offizielle Band-Seiten ansehe, dann glaub ich hab ich doch einen Relaunch erwartet... Irgendwie... Ist jetzt auch nicht soo viel Arbeit. - Kein Dome drauf bisher, keine weiteren TV-Sachen.. Die aktuellen Pressefotos sind nicht drauf.. Ich verstehs hald einfach nicht..

  • Wer macht denn a-ha com? Doch wohl in weiten Teilen Catharine oder? Und die ist Fan und sicher nicht auf der Payroll :) Es fehlt da halt jemand mit Jobbeschreibung, der angestellt ist. Oder gibt es denn und man merkt es nur nicht? Who knows?

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Das von dem ich weiss dass es Catherine macht, scheint ja auch zu funktionieren. Sprich, Dinge die ich wusste dass sie jetzt draufkommen, hat sie auch zügig drauf gepackt. Aber bei dem Laden muss doch irgendjemand auf der Payroll stehen! Das kann unmöglich sein dass sie das alles alleine schafft! Alleine die ganzen Anfragen.. Nenn mir den Koch und ich mach ihm ne Stellenbeschreibung! Sie sind so klasse mit Twitter und facebook und jetzt auch myspace. Mal ganz abgesehen davon dass die Promo endgeil aufgezogen ist! Aber diese Seite ist... neeee! Wo ist das Problem da mal ein klitzekleines aktuelles layout draufzumachen, das ins Gesamtbild passt?? Sorry- nur meine two cents.. Ich reg mich auch schon wieder ab..

  • Das verstehe ich auch nicht.


    Die Myspace Seite mal herangezogen oder footofthemountain.de wäre das nicht viel an arbeit die Seite optisch an das neue album anzupassen. Aber vielleicht kommt das ja jetzt auch erst, da ja das Album und dessen Artwork zusammen an univsersal geschickt wurden.


    Vieleicht warten Sie erst was da noch herausgearbeitet wir und die Seite wir mit dem Erscheinen des Albums relaunched.

  • Aber vielleicht kommt das ja jetzt auch erst, da ja das Album und dessen Artwork zusammen an univsersal geschickt wurden.


    Vieleicht warten Sie erst was da noch herausgearbeitet wir und die Siete wir mit dem Erscheinen des Albums relaunched.


    Ich hoffe es! Dass da was vom artwork hergenommen wird und noch rausgearbeitet wird. Alles andere wäre unlogisch, da das für jemanden der es kann kein Problem sein dürfte. Und ich hoffe dass ichs irgendwann verstehe! Dann entschuldige ich mich auch öffentlich. :-P

  • Die Seite bräuchte aber mehr Arbeit als Myspace oder Facebook. Und an die "Mehrarbeit" macht sich in meinen Augen seit Jahr und Tag keiner richtig ran. Früher wusste man jemanden, der da auf der Payroll steht, aber den gibts ja nicht mehr. Die Anfragen werden sicher an Harald oder so gehen.
    Ich würde die Hand dafür nicht ins Feuer legen, aber viel mehr Leute außer Cathrine werden operativ da nicht dran arbeiten.


    Ich glaube das Projekt ist irgendwie tot und sieht nicht so aus als ob man es zum Leben erwecken würde. Dann hätte man nämlich, da gebe ich dir Recht, mal das Layout überarbeiten müssen.


    Ich denke, die haben sich eher auf Twitter, Facebook und Myspace konzentriert. Reicht mir persönlich auch erstmal. Ich habe a-ha.com nur für die Tickets kaufen genutzt (und auch das nur "gezwungener maßen"). Ich bräuchte die Seite so nicht wirklich.

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Die Seite bräuchte aber mehr Arbeit als Myspace oder Facebook.


    Das ist klar. Habs ja selber schon gemacht.


    Ich bräuchte die Seite so nicht wirklich.


    Und das ist der springende Punkt. Es sieht alles so schick und stimmig aus im Gesamtwerk. Nur diese Seite sticht negativ raus- ist aber leider die offizielle Bandadresse! Und wird überall als diese angegeben. Und keiner braucht sie wirklich! Dann entweder aufhübschen- oder ganz abschalten.
    Im Vergleich zu anderen Bandadressen... Na ich sag lieber nix mehr..


    Ich glaub das Gespräch hatten wir schon fünf mal... ;-)


  • Ich glaub das Gespräch hatten wir schon fünf mal... ;-)


    Ich glaub auch :-P



    Ganz abschalten ist ja auch irgendwie doof. Da nimmt man dann lieber was man hat offenbar. Vielen "Nicht Fans" fällt das vielleicht auch gar nicht auf. Ach was weiß ich. Den Kopf den ich mir über diese Seite mache/gemacht habe, zahlt mir auch keiner. :)

    Answers are death, questions are life
    (M. Harket, 15. September 2007)

  • Das ist da bestimmt so wie in vielen Unternehmen. Jemand aus dem Marketing soll das "noch mit machen". Das funktioniert aber nicht gut, wenn man Website-Pflege nur als Hobby betreiben kann. Ich kann da auch ein Liedchen von trällern im Job...

  • Ich frag mich auch schon ewig wieso die a-ha.com Seite immer den selben Look hat. Ich dachte bei ner offiziellen Seite müssen doch irgendwelche Leute von der Plattenfirma oder Management oder sonstwas sich um die Seite kümmern, also jemand der dafür bezahlt wird, alles andere wäre Quatsch.
    Ich find die Seite auch ziemlich öde.

  • Ich kann mir vorstellen, daß Nicht-Fans, die zufällig auf a-ha.com draufkommen, Analogue als aktuelle CD kaufen :-P.
    Die Seite bringt es so nicht. Entweder die sorgen dafür, daß die offizielle Seite endlich (nach ewigen Zeiten) mal wieder uptodate wird oder dann lieber abschalten. So ist es nur peinlich ... meine Meinung :).

    I said I wasn't gonna lose my Head, but then Pof goes my Heart! :heartbeat

  • Ich erwarte ja keinen kompletten Relaunch. Wobei- wenn ich mir andere schicke offizielle Band-Seiten ansehe, dann glaub ich hab ich doch einen Relaunch erwartet... Irgendwie... Ist jetzt auch nicht soo viel Arbeit.



    Da kommt laut Catherine irgendwann eine neue Version drann, mit Thema neues Album.
    Aber wann genau ? :hmm:

  • Da kommt laut Catherine irgendwann eine neue Version drann, mit Thema neues Album.
    Aber wann genau ? :hmm:


    Danke Dir! :-) Ich hoffe bald! :-)


    Dann entschuldige ich mich wiegesagt auch öffentlich. :-P Aber seine Meinung wird man ja mal sagen dürfen.. ;-)

  • Ich hab grad schon wieder ein gaaanz großes Déjà-vu... :-P


    Wer macht denn a-ha com? Doch wohl in weiten Teilen Catharine oder? Und die ist Fan und sicher nicht auf der Payroll :) Es fehlt da halt jemand mit Jobbeschreibung, der angestellt ist. Oder gibt es denn und man merkt es nur nicht? Who knows?


    Ich weiß. ;-) Es gibt tatsächlich schon seit einiger Zeit eine offiziell beauftragte Agentur in Kanada, die auch für viele andere Künstler arbeitet... Catherine macht aber in der Tat noch unglaublich viel (freiwillig + unbezahlt!) für die Seite. Wie viel kann sich kaum jemand vorstellen... :roll:


    Das von dem ich weiss dass es Catherine macht, scheint ja auch zu funktionieren. Sprich, Dinge die ich wusste dass sie jetzt draufkommen, hat sie auch zügig drauf gepackt...


    Eben. Mal abgesehen von dem Zeitunterschied, landet das, was zumindest bei ihr ankommt auch ganz kurzfristig auf der Seite... Aber hier liegt das eigentliche Problem. Sehr vieles kommt eben nicht (zuerst) und als Prio bei ihr an, sondern erst irgendwo anders (wie z.B. hier ;-)) oder ggf. sogar erst auf Eigeninitiative und Rückfrage beim a-ha-Team... Das ist nicht der richtige Weg! Und hier liegt ganz klar, ganz viel Eigenschuld bei dem direkten a-ha Umfeld selbst... Mit einer klaren, einheitlichen Kommunikationslinie (wo gehört welche Info wann genau hin) wäre das regelmäßige und kurzfristige Updaten der Seite ansich kein Problem... An der Umsetzung scheitert es definitiv nicht...


    Das verstehe ich auch nicht.
    Die Myspace Seite mal herangezogen oder footofthemountain.de wäre das nicht viel an arbeit die Seite optisch an das neue album anzupassen. Aber vielleicht kommt das ja jetzt auch erst, da ja das Album und dessen Artwork zusammen an univsersal geschickt wurden.


    Vieleicht warten Sie erst was da noch herausgearbeitet wir und die Seite wir mit dem Erscheinen des Albums relaunched.


    Richtig. Auch wenn man hiermit sicher ganz klar hätte etwas eher anfangen können, aber viele Dinge (Fotomaterial, Album-/Single-Design etc.) stehen einfach erst seit Kurzem zur Verfügung... Ähnlich sieht's doch aber auch mit dem Video aus. Das Lied ist da und wird (juhu!) überall promoted sowie endlich wieder ganz oft im Radio gespielt - aber wo sind die Bilder dazu, wenn ich bei Youtube & Co. suche??? Ich denke, im Gegensatz zum sonstigen Trend, sind die Jungs dieses Mal einfach mit so vielen Dingen parallel in Siebenmeilenstiefeln losgelaufen... :thatsit: Da muss man erst mal wieder auf den "Nebenkriegsplätzen" aufholen....


    Ich glaube das Projekt ist irgendwie tot und sieht nicht so aus als ob man es zum Leben erwecken würde.


    Nein. Tod auf keinen Fall, es befindet sich nur noch (immer) in der Reifephase... :-P ;-) Wenn alle mal endlich aufwachen und ihr Baby richtig hegen und pflegen (wie es sein sollte), dann wird auch das laufen...


    Und das ist der springende Punkt. Es sieht alles so schick und stimmig aus im Gesamtwerk. Nur diese Seite sticht negativ raus- ist aber leider die offizielle Bandadresse!


    Ich geb dir 100% Recht! Das ist genau das, was mich (aber auch z.B. Catherine) mehr als frustriert. Aber auch hier, die Wurzel des Übels liegt bei dem Band-Umfeld und den direkt Verantwortlichen...
    Aber wie ich schon sagte, Fehler erkannt - und hoffentlich ganz bald gebannt... ;-)

  • Jetzt wirds konstruktiv, das freut mich! :-)



    Eben. Mal abgesehen von dem Zeitunterschied


    Da sehe ich das Hauptproblem. A-ha ist keine US-Band. Eine Agentur in Europa würde da doch dann mehr Sinn machen.


    Sehr vieles kommt eben nicht (zuerst) und als Prio bei ihr an, sondern erst irgendwo anders (wie z.B. hier ;-)) oder ggf. sogar erst auf Eigeninitiative und Rückfrage beim a-ha-Team...


    Zwei wichtige Punkte dazu:
    - Wirklich wichtige Dinge werden aber absolut korrekt auf dem richtigen Kommunikationsweg gestreut! Und das bedeutet nicht über mich! Das ist alles so gelaufen wie es sich gehört. Twitter von a-ha oder Presseerklärung von Harald. Und das sehr zeitnah! Da sind grosse Fortschritte und Verbesserungen passiert!
    - Auch ich bekomme nicht alles vorgekaut. Es gibt viel Bonus und wir werden sehr verwöhnt, keine Frage. Aber nicht alles fällt uns in den Schoss, um vieles kümmere ich mich auch im Hintergrund aktiv. Das Forum absolut aktuell zu halten ist in aktiven Zeiten wie momentan Zeitaufwand und Arbeit. Da muss man hald auch ein bisschen hinterher sein. Und das muss auch Catherine klar sein wenn sie das in ihrer Freizeit macht. Wenn ein Fan im Web für a-ha "arbeitet", dann ist das so. Es geht nicht ohne Unterstützung von a-ha und vielen lieben Fans, das ist ganz klar! Aber da ist auch ganz viel Eigeninitiative gefragt.



    aber viele Dinge (Fotomaterial, Album-/Single-Design etc.) stehen einfach erst seit Kurzem zur Verfügung...


    Was ist für Dich kurz? Kurz ist für mich, wenn es seit 3 Tagen da ist und nicht wenn es seit 2 Wochen da ist. Die Reaktionszeiten sollten kürzer sein als momentan. Ein guter Webmaster gibt Gas und hält das Tempo der Band mit. Aber ich gebe Dir recht: Wenns ne Agentur ist, dann lässt sich das nicht schneller umsetzen, denn die haben ja auch noch andere Klienten. Das Problem seh ich völlig ein.


    Ich denke, im Gegensatz zum sonstigen Trend, sind die Jungs dieses Mal einfach mit so vielen Dingen parallel in Siebenmeilenstiefeln losgelaufen... :thatsit:


    Ein dickes Lob für das Tempo und die Qualität an der Stelle! Ich bin total begeistert! :thatsit:


  • Da sehe ich das Hauptproblem. A-ha ist keine US-Band. Eine Agentur in Europa würde da doch dann mehr Sinn machen.


    Dann frag doch gerne mal, warum die Wahl auf Kanada gefallen ist? ;-)
    Das hat ja nicht Catherine oder sonst ein bis dato freiwilliger Helfer entschieden, sondern die sind ja ganz klar vom a-ha Team beauftragt wurden. Warum dort und genau die, muss das Management/die Band am besten wissen...



    Zwei wichtige Punkte dazu:
    - Wirklich wichtige Dinge werden aber absolut korrekt auf dem richtigen Kommunikationsweg gestreut! Und das bedeutet nicht über mich! Das ist alles so gelaufen wie es sich gehört. Twitter von a-ha oder Presseerklärung von Harald. Und das sehr zeitnah! Da sind grosse Fortschritte und Verbesserungen passiert!


    Eins vorweg: Mir ganz persönlich ist doch der Kommunikationsfluss egal.
    Wenn die das selbst nicht geregelt professionell in die richtigen Bahnen gelenkt kriegen oder es ihnen nicht wichtig genug ist, fine with me!
    Mir ist es doch mittlerweile recht schnuppe, wo ich die Infos zuerst finde: Ob nun hier, auf a-ha.com oder sonst wo/wie... Ich freu mich wie jeder andere über frühstmögliche News.


    Fakt ist, die erste Info-Stelle sollte definitiv die offizielle Band-Homepage (ggf. unterstützt durch schnelle Medien wie Twitter) sein. Dort sollte alles, was es von offizieller Seite zu erwähnen gibt (Ankündigungen von Tourdaten, Release Infos etc.), als Erstes erscheinen - und dann eben erst auf anderen Seiten... Und ja, es sind erfreulicherweise tatsächlich Fortschritte zu erkennen (u.a. durch mehrfaches, gezieltes Einfordern durch die Seiten-Verantwortlichen). Nichtsdestotrotz wird hier jeder der regelmäßigen Besucher wissen, dass es immer wieder mal "Erst-Infos" (die ich genauso schätze, wie jeder andere Fan ;-)) oder Andeutungen gibt, die dann eben im Endeffekt dafür sorgen, dass es wieder heißt "Warum gibt es dazu (noch) keine Info auf a-ha.com?" Das sind nun mal die Fakten.


    Hierzu muss auch immer noch mal im Hinterkopf behalten, dass eben auf a-ha.com wirklich erst dann Sachen erscheinen, wenn sie offiziell vom a-ha Team freigegeben wurden. "Gerüchte" und "Spekulationen" wie sie nun mal auch z.B. zu Foren gehören (und die sich in vielen Fällen ja auch bestätigen), wird es auf der Seite nicht geben...


    Nichtsdestotrotz entsteht m.E. das "negative/inaktuelle" Image von a-ha.com vor allem eben genau durch Seiten wie diese hier, wo eben nach wie vor immer mal wieder Infos erscheinen (egal ob nun durch deine super Eigeninitiative :kniefall: eingeholt oder direkt an dich vermittelt), bevor sie von offizieller Seite verkündet wurden/werden konnten. Und noch mal, ich finde das auch ansich einen super Service, aber ich spreche jetzt gerade einfach mal von der anderen Seite betrachtet und bin da persönlich ganz neutral eingestellt... Dass vorhandene Infos existieren, aber vielleicht verzögert freigegeben oder von offizieller Seite kommuniziert/umgesetzt werden (Website, Twitter, Myspace, Newsletter... whatever), ist dann natürlich noch mal ein ganz anderes Blatt Papier, wo ganz sicher noch weiteres Verbesserungpotenzial gibt.



    - Auch ich bekomme nicht alles vorgekaut. Es gibt viel Bonus und wir werden sehr verwöhnt, keine Frage. Aber nicht alles fällt uns in den Schoss, um vieles kümmere ich mich auch im Hintergrund aktiv. Das Forum absolut aktuell zu halten ist in aktiven Zeiten wie momentan Zeitaufwand und Arbeit. Da muss man hald auch ein bisschen hinterher sein. Und das muss auch Catherine klar sein wenn sie das in ihrer Freizeit macht. Wenn ein Fan im Web für a-ha "arbeitet", dann ist das so. Es geht nicht ohne Unterstützung von a-ha und vielen lieben Fans, das ist ganz klar! Aber da ist auch ganz viel Eigeninitiative gefragt.


    Also hierzu nochmal 2 Punkte:
    1. Alles was Catherine macht, ist absolut freiwillig, unbezahlt und on-top auf die Arbeit, die eigentlich die Agentur machen sollte. Würde sie es nicht machen, wären manche der positiven Dinge/Verbesserungen, die wir erst kürzlich alle so erfreut wahrgenommen haben, einfach gar nicht passiert... und dabei gibt es dafür eigentlich einen "Paid"-Dienstleister...


    2. Die von a-ha engagierte Agentur hat und bringt (soweit ich das beurteilen kann) schon ansich viel mehr Professionalität und auch Optimierungsideen ein, als wie es vor einer offiziellen Betreuung vielleicht der Fall war. Aber, wie du schon selbst sagst, eine Agentur hat nicht nur einen Kunden und lebt wie jeder andere Ausführende von Input von offizieller Stelle. Die sind nicht verpflichtet Infos abzurufen bzw. gezielt einzufordern. Die machen eben nur genau das, was man ihnen sagt und gibt - und wofür man die bezahlt. Und wenn da keine Infos/Aufträge rechtzeitig fließen, kann auch nichts rechtzeitig passieren... Wie kurzfristig die da welche Ressourcen zur Verfügung stellen können, weiß ich jetzt auch nicht im Detail... Ein qualitativ guter Relaunch einer Webseite z.B. ist (wie ich all zu gut aus eigener Erfahrung weiß), wenn er denn auch wirklich am Ende professionell und aktuellen Internet-Anforderungen entsprechend gestaltet sein soll, nicht mal so eben in 2-3 Tagen designt und live gestellt... Hierzu muss auch wieder ein vernünftiges Briefing vom Auftraggeber vorliegen (Was will ich eigentlich? Welche Basics (z.B. eben Fotos, Designs etc.) muss ich selbst anliefern usw.) und ich muss z.B. auch einen konkreten Ansprechpartner mit kurzen Kommunikationswegen zwecks Abstimmungen etc. haben... Wie und mit welcher Intensität das hier voran getrieben wird/wurde, wissen wohl nur die Involvierten genau...


    Also, warten wir's doch einfach noch ein paar Tage ab (und ja, auch ich hätte gern lieber gestern als morgen einen neuen Web-Auftritt gehabt ;-)) und lassen uns ggf. (wie bei so vielen Dingen in den letzten Wochen) am Ende (und "just-in-time") ganz positiv überraschen (ich sage nur "Platz 3" :yeah:) Mehr bleibt uns eh nicht übrig und die Diskussionen haben wir ohnehin ja auch schon mehr als genug geführt... Auch wenn bei mir in der Regel das Glas eigentlich eher leer ist, kann ich zumindest aktuell eigentlich nur sagen: "Alles ist/wird gut!" :thatsit: ;-)

  • Dann frag doch gerne mal, warum die Wahl auf Kanada gefallen ist? ;-)


    Vielleicht sollten das diejenigen tun, die an der Seite arbeiten? Mit demjenigen der sie beauftragt hat? ;-)
    Ich kann hier nur meine Meinung als Fan sagen und löse keine Probleme anderer Leute. Ich mache mir höchstens mal versehentlich den Kopf anderer Leute. :-P



    Fakt ist, die erste Info-Stelle sollte definitiv die offizielle Band-Homepage (ggf. unterstützt durch schnelle Medien wie Twitter) sein. Dort sollte alles, was es von offizieller Seite zu erwähnen gibt (Ankündigungen von Tourdaten, Release Infos etc.), als Erstes erscheinen


    Twitter funktioniert ja auch! Bestes Beispiel dass es geht! A-ha.com funktioniert ab und zu bis häufig. Woran es in den Fällen liegt, in denen es nicht funktioniert, kann ich nicht beurteilen. Das steht mir auch nicht zu, weil ich dazu die Abläufe viel zu wenig kenne.


    Hierzu muss auch immer noch mal im Hinterkopf behalten, dass eben auf a-ha.com wirklich erst dann Sachen erscheinen, wenn sie offiziell vom a-ha Team freigegeben wurden.


    Alles was ich hier an Informationen reinstelle IST vom a-ha-Team freigegeben, Sandra! Was nicht freigegeben ist, poste ich nicht.



    Nichtsdestotrotz entsteht m.E. das "negative/inaktuelle" Image von a-ha.com vor allem eben genau durch Seiten wie diese hier, wo eben nach wie vor immer mal wieder Infos erscheinen bevor sie von offizieller Seite verkündet wurden/werden konnten.


    Nochmal: Was ich hier poste ist für die Öffentlichkeit bestimmt, sonst dürfte ich es nicht.
    Ich werde mich nicht dafür rechtfertigen, einen guten Job hier zu machen, der offenbar auch über Deutschland hinaus geschätzt wird an der Fanbase.
    Ich kann da nur eins dazu sagen: Ich höre auf sobald ich überflüssig geworden bin.



    1. Alles was Catherine macht, ist absolut freiwillig, unbezahlt und on-top auf die Arbeit, die eigentlich die Agentur machen sollte.


    Bei allem Respekt für ihren Einsatz und ihre Arbeit: Aber es ist doch ihre Entscheidung ob sich für sie Arbeit und Ertrag lohnen oder nicht. Zwingt sie ja keiner dazu.


    Die sind nicht verpflichtet Infos abzurufen bzw. gezielt einzufordern. Die machen eben nur genau das, was man ihnen sagt und gibt - und wofür man die bezahlt. Und wenn da keine Infos/Aufträge rechtzeitig fließen, kann auch nichts rechtzeitig passieren...


    Das ist mir schon klar. Aber die werden auch nicht so viele Ressourcen vorhalten können, kostet ja alles. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass viele ihre Homepage von einer Privatperson aus der Fanbase machen lassen. Natürlich mit entsprechender Qualifikation (Webmaster, Online-Redakteur, Mediendesigner etc.) Engagement, kurze Wege, schnelle Reaktion.
    Ich kenne das mit Agenturen. Wir machen unsere Firmen-Homepages alle selbst. Denn bis die Agentur das umsetzen kann, sind wieder 4 bis 8 Wochen vergangen und wir um sehr viel Geld ärmer. Aus völlig nachvollziehbaren Argumenten.




    Ein qualitativ guter Relaunch einer Webseite z.B. ist (wie ich all zu gut aus eigener Erfahrung weiß), wenn er denn auch wirklich am Ende professionell und aktuellen Internet-Anforderungen entsprechend gestaltet sein soll, nicht mal so eben in 2-3 Tagen designt und live gestellt...


    Natürlich ist das viel Arbeit! Aber vorausgesetzt es ist die Zeit dafür eingeplant und muss nebenbei nichts anderes gemacht werden: Dann steht das in einer Woche! Zumal der Content ja vorhanden ist. Man fängt ja nicht inhaltlich auf einer grünen Wiese an. Klar kann eine Design-Anpassung oder eine Bilder-Galerie irrsinnige Mucken machen. Aber ich persönlich kenne keinen Webmaster, der mir für nen Relaunch mit vorhandenem Content 4 Wochen veranschlagt. Zumal in der Regel zwei Leute dran arbeiten sollten. Einer der baut und einer der füllt.
    Ich bin jetzt kein Webmaster, aber ein gelernter Online-Redakteur- und wir haben einen sehr professionellen Firmenauftritt der allen Anforderungen genügt- insofern trau ich mir da schon ein bisschen ein Urteil zu.


    Nichtsdestotrotz: Dann freu ich mich jetzt mal auf den angekündigten Relaunch der Seite und bin gespannt wie es aussehen wird. :thatsit:

  • will auch meine 2 cents dazu geben...(kann ja meinen mund doch nicht halten) :)

    Generell solange den dreien nicht wirklich was an der Seite liegt wird damit nicht viel passieren und schlussendlich hat das auch damit zu tun inwieweit ich als Band wirklich in Kontakt mit meinen "fans" stehen will.

    Ich halte die meisten bandseiten die von agenturen gefuehrt werden fuer nicth sonderlich gut oder inforeich.
    bsp. Coldplay (ja ich weiss kann von denen nicht genug loben), die haben ihre .com seite erst letztes jahr wieder von plattenfirma/agentur freigekauft weil sie eben 100%ig kontrolle ueber ihre Bandseite haben wollten und coldplaying.com (obwohl management kontakt besteht)ist ne geile fanseite aber auf der fanseite wuerde nie irgendwas stehen was nicht vorher auf coldplay.com stand.
    Und meiner meinung nach gehoert das auch so und nicht anderes. Was in keinster weise gegen Dich Bine, managment oder das forum hier ist.
    Meist steht es ja in der VG bevor mal irgendwas auf aha.com steht.

    Aber ueber das hab ich mir schon mehr als einmal den kopf und den mund fuzzig geredet. Es gibt viele Bandseiten die schlecht sind und eher wenige die gut sind. Man kann halt nicht alles haben, im Moment bin ich auf alles eher positiv eingestellt und aha.com wird schon auch noch passieren.
    Was in der heutigen zeit durchaus ein Vorteil ist eine gute bandseite zu haben.

    So long......

    P.